Featured image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt
Möge die Spule beginnen!

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt

Picture of Anatol Locker
by Anatol Locker
May 18, 2018

In unsersem PETG-Filament-Guide erfährst du alles über dieses tolle 3D-Druckmaterial. Wir haben PETG-Filamente verschiedener Hersteller getestet. Welches ist das beste, günstigste oder haltbarste und wo kannst du es kaufen?

Als erfahrener 3D-Druck-Fan kennt man die Unterschiede und vor allem die Vor- und Nachteile von PLA- und ABS-Filament. Auch wenn diese Filamente die absoluten Klassiker im 3D-Druck sind, so gewinnt PETG-Filament immer mehr an Boden, wenn es darum geht, biegsame und lang haltbare Objekte zu drucken.

Hinweis: Wenn du allgemeine Information zu PETG suchst, solltest du den zweiten Abschnitt dieses Artikels zuerst lesen: PETG – Fragen, Antworten und Vergleiche.

Hat man sich entschieden, mit PETG-Filament zu drucken, steht man auch gleich schon vor der nächsten schwierigen Frage: welcher Hersteller macht das beste PETG-Filament? Wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Anbieter es gibt, scheint es schier unmöglich, das passende Filament zu finden.

Bist du also auch auf der Suche nach dem besten PETG-Filament, möchtest dich aber nicht durch Dutzende Online-Shops klicken, dann bist du hier richtig. Der nächste Abschnitt stellt die Filamente vor, die wir getestet und für gut befunden haben.

Die besten PETG-Filamente im Test

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Mögen die Spiele beginnen!

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Mögen die Spiele beginnen!
PETG Filament - Reviewed

Dies ist unser erster Artikel, in dem wir Filamente in den Ring – oder eher in den 3D-Drucker – schicken und so den direkten Vergleich wagen. Dabei haben wir verschiedene PETG-Filamente der bekanntesten Hersteller gegeneinander antreten lassen. Hier findest du die von uns getesteten Filamente:

1

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Bester der Besten

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Bester der Besten
PETG Filament - Reviewed

Wenn ein Filament so durch seine Umweltfreundlichkeit überzeugt, ist es schwer, hier keine Extrapunkte zu verteilen. Wir waren gespannt, als wir das Innofil3D EPR InnoPET ausgepackt haben, denn es kann recycelt werden und hat eine auffällige grüne Färbung.

Zunächst waren wir uns aber nicht sicher, ob dieses Filament dank seiner etwas gewöhnungsbedürftigen Farbe in unserem Filament-Wettbewerb mitspielen kann. Zu unser aller Überraschung schnitt das EPR InnoPET am besten in allen Disziplinen ab und übertraf die anderen Filamente in Sachen Aussehen und Stresstest.

Auch die Farbe hat in unserem Benchy-Test überzeugt. Auch wenn das Endprodukt etwas faserig daherkam, waren die Schichten nahezu perfekt und Überhänge waren ebenfalls mit großer Perfektion ausgeführt worden.

Wie der Graph zeigt, hat der Karabiner aus InnoPET einer Zugkraft von 828 N (~84 kg) standgehalten, ehe er sich verformte. Manche anderen Filamente kamen zwar an diesen Wert heran, keiner konnte dieses umweltfreundliche Material von Innofil3D jedoch übertreffen.

Daher geht der erste Platz an EPR InnoPET: Die Kombination aus unverwechselbarer Farbe und mechanischer Leistungsfähigkeit war unschlagbar.

Druckeinstellungen

  • Drucktemperatur: 210°C
  • Druckbetttemperatur: 60°C
2

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Beste Optik

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Beste Optik
PETG Filament - Reviewed

Nachdem wir mit jedem Filament unseren 3DBenchy gedruckt haben, war klar zu sehen, dass das Translucent Blue PETG-Filament von Matterhackers in Sachen Optik die besten Ergebnisse lieferte. Vielleicht liegt es auch nur an der tollen blauen Farbe oder dem semitransparenten Äußeren; jedenfalls war dieses Benchy optisch das beste Modell in unserem Test.

Das Filament von Matterhackers hat sich jedoch auch gut geschlagen, wenn es um den Druck von Überhängen und Brücken ging. Die Oberfläche war insgesamt auch tadellos. Die meisten anderen Modelle sahen auch gut aus, doch sie hatten alle kleine Fehler in der Oberfläche, was beim Translucent Blue nicht der Fall war. Wir mussten jedoch mit diesem Filament einen kleinen „Elefantenfuß“ am Boden des Benchy feststellen.

Wir müssen betonen, dass sich in Sachen Aussehen auch das Innofil EPR wunderbar geschlagen hat, was ihm schließlich den Titel des Besten der Besten eingebracht hat. Das Translucent Blue liefert jedenfalls bei der Optik tolle Ergebnisse, satte Farbe und ist damit in dieser Kategorie auf Platz eins.

Das Filament von Matterhackers hat auch im Stresstest überzeugt (siehe Graph) und hielt 634 N (~64 kg) stand. Möchtest du also ein Material mit einer annehmbaren Festigkeit und einer tollen Farbe, könnte dieses Filament das Richtige für dich sein.

Druckeinstellungen

  • Drucktemperatur: 250°C
  • Druckbetttemperatur: 65°C
Best Visual
Product image of Matterhackers PETG

Matterhackers PETG

PETG from Matterhackers ended up among the top of our best PETG filaments, primarily due to its exceptional aesthetic quality, alongside good mechanical performance.

3

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Beste Belastbarkeit

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Beste Belastbarkeit
PETG Filament - Reviewed

Innofil hat ein weiteres PETG-Filament ins Rennen geschickt, das InnoCircle rPET, das ebenfalls eine gute Platzierung ergattert hat. Dieses Material besteht aus recycelten PET-Flaschen, ist lebensmittelecht und besitzt einen natürlichen, transluszenten Look. Es war unglaublich einfach, damit zu drucken und die himmelblaue Farbe ist nicht zu verachten.

Auch wenn das EPR dieses Filament in Sachen Belastbarkeit überboten hat, kommt das InnoCircle rPET nah an diese Leistung ran und belegt in dieser Kategorie den zweiten Platz. Der Karabiner hielt einer Belastung von 722 N (~73 kg) stand.

Auch über die Optik kann man nicht klagen. Das 3DBenchy aus diesem Material wies keine Fehler bei Brücken und Überhängen auf. Gegen Ende hin wurde der Druck jedoch etwas faserig und die Farbe war nicht mehr ganz so wie zu Anfang des Drucks. Dennoch ist dieses Material aus einem ästhetischen Blickwinkel einfach toll. Das klare Hellblau hebt sich deutlich von den anderen Filamenten ab und ist sogar noch etwas lichtdurchlässiger als das oben beschriebene Filament von Matterhackers.

Druckeinstellungen

  • Drucktemperatur: 235°C
  • Druckbetttemperatur: 60°C
4

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Die undankbaren hinteren Plätze

colorFabb_XT (Zweitplatzierter)

Auch wenn colorFabb inzwischen ein PETG-Filament in einem Sparpaket anbietet, gibt es von diesem Hersteller auch die XT-Serie, die mit guter Haltbarkeit und einfacher Handhabung punktet. Wir haben das XT-Black getestet. Das Filament ist dank seiner speziellen Komponenten (Copolyester und Amphora-Polymeren aus dem Hause Eastman Chemical Company) besonders haltbar und effizient.

Das Material landete bei uns in Sachen Optik und Belastbarkeit im Mittelfeld. Das 3DBenchy sah an den kritischen Stellen gut aus, hatte jedoch vor allem an den Überhängen ein paar Schönheitsfehler. Die schwarze Farbe verzeiht jedoch viel und täuscht über manche Unebenheit hinweg.

Dieses Material hielt einer Zugkraft von 644 N (~65 kg) stand, ehe es sich verformte. Obwohl dieses Filament in den Kategorien Optik und Mechanik nur im Mittelfeld liegt, ist es dennoch ein passables Material, das man durchaus empfehlen kann.

Druckeinstellungen

  • Drucktemperatur: 250°C
  • Druckbetttemperatur: 65°C

Makeshaper PETG (Bestes günstiges Filament)

Wenn du beim Drucken vor allem auf Preis achten musst, solltest du mal bei Makershaper vorbeischauen. Natürlich ist dieses Filament nicht perfekt, aber durchaus in Ordnung. Und hier kostet die 1-kg-Spule nur 19 €!

Dieses Filament konnte eine Last von 541 N (~55 kg) tragen, was einer mittelmäßigen Zugfestigkeit entspricht. Verglichen mit anderen PETG-Filamenten ist das etwas enttäuschend. In Sachen Optik konnte dieses Filament jedoch wieder punkten und somit verdient es allein schon dafür und für den günstigen Preis eine Platzierung.

Auch wenn es optisch ansprechendere und belastbarere Filamente in unserem Test gibt, so ist dieses jedoch das günstigste.

Druckeinstellungen

  • Drucktemperatur: 245°C
  • Druckbetttemperatur: 70°C
Best Budget
Product image of Makeshaper PETG

Makeshaper PETG

This PETG filament from Makeshaper is the most affordable of the bunch, giving you a chance to experiment with PETG without making a dent in your wallet.

Verbatim PET

Auch das durchsichtige, farblose Verbatim PET-Filament hat unsere Tests durchlaufen. Obwohl das Benchy fast fehlerfrei gedruckt wurde, überzeugte das Material nicht im mechanischen Test. Der Karabiner gab bei einer Zugkraft von 484 N (~49 kg) auf.

rigid.ink PETG

Schließlich haben wir auch noch das Blue PETG von rigid.ink getestet, das jedoch bei der Optik nicht wirklich überzeugen konnte. Das Filament selbst hat eine tolle, satte Farbe, es gab jedoch viele Unregelmäßigkeiten im Druck, die schwierigen Stellen unseres Benchys wurden nicht alle gut ausgeführt.

5

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Unsere Testbedingungen

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Unsere Testbedingungen
PETG Filament - Reviewed

Optik

Das 3DBenchy hat sich zum Referenzobjekt in der 3D-Druck-Welt entwickelt und wird oft herangezogen, wenn es um die Optik und die Ausführung eines Materials geht. Das Design stammt von Daniel Noreé, die geometrischen Formen dieses Modells sind so konzipiert, dass es eine Herausforderung für 3D-Drucker ist, sie nachzubilden.

Das 3DBenchy ist also auch hier die Herausforderung, die es zu meistern gilt. Möchtest du deinen Drucker oder dein Filament testen, ist das Benchy die richtige Wahl. Mögliche Testkriterien sind die Formgenauigkeit, Verzug, Abweichungen nach Ändern der Druckparameter und Verarbeitung verschiedener Materialien.

Auch wir haben uns für das Benchy als Testobjekt entschieden.

Mechanischer Test

Um die Zugfestigkeit der Filamente zu testen, haben wir den Strong Flex Door Karabiner von ddf3d gedruckt. So wie der Designer empfiehlt, haben wir ihn mit 50-Prozent-Füllung gedruckt. Wir waren überrascht, dass unsere Drucke robust genug waren, mehr als die versprochenen 35 kg Gewicht zu tragen, so wie in der Beschreibung angegeben war.

Die Versuchsanordnung bestand aus einer Thümler Z3 Zugprüfmaschine und unseren Karabinern. Die Maschine zieht mit einer Zugkraft von bis zu 3 kN (300 kg) und hat eine Genauigkeit von 0,1 N. Zugfestigkeitstests gehören zu den grundlegenden Materialtests. Dabei zieht die Maschine unter kontrollierten Bedingungen so lange an dem Testobjekt, bis sich das Material verzieht oder bricht. Die Ergebnisse dieser Tests geben Aufschluss über die Qualität und Belastbarkeit mancher Materialien.

Während unseres Tests stellte sich heraus, dass die Geometrie des Karabiners an manchen Stellen die Ergebnisse beeinflusst haben könnte, da das Design an sich nicht für die optimale Stabilität gesorgt hat. Dennoch spielte die Widerstandsfähigkeit der einzelnen Filamente auch eine Rolle bei der Frage, wann ein Karabiner brach.

Hier siehst du ein Video eines solchen Zugfestigkeitstests.

Filamenteinstellungen

Um die größtmögliche Validität unseres Tests zu gewährleisten, haben wir die Extrusionstemperatur und die Druckbetttemperatur genau nach Herstellerangaben eingestellt. So empfiehlt bspw. ColorFabb für sein XT-Material eine Drucktemperatur zwischen 240 und 260°C, wir druckten mit einer Temperatur von 250°C.

Für alle Karabiner haben wir den Lulzbot Mini verwendet. Die Druckvorbereitungen wurden mit Cura Lulzbot Edition getroffen. Wir haben eine Standarddruckgeschwindigkeit von 40 mm/s eingestellt, sodass jedes Filament die gleiche Chance erhalten hat, in unserem Test zu brillieren.

6

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Fazit

Obwohl PLA und ABS noch immer die unangefochtenen Champions in der 3D-Druck-Welt sind, erfreut sich auch zusehends PETG-Filament reger Beliebtheit. Es vereint die Verlässlichkeit von PLA mit der Haltbarkeit von ABS.

Während unseres Tests stellten wir fest, dass das PETG-Filament zumindest teilweise die Konstruktionsmängel des Karabiners ausbügeln konnte. Wir waren auch überrascht über die Festigkeit des Materials PETG an sich und besonders über die Belastbarkeit der Innofil-Filamente.

Dieses Filament hat sich zu Recht seinen Platz erkämpft. Es entwickelt keine Dämpfe wie ABS und ist etwas vielseitiger als PLA.

Du möchtest PETG-Filament kaufen? Dann lies hier unseren ausführlichen Test:

Innofil EPR InnoPET

Matterhackers PETG

Product image of Matterhackers PETG

Matterhackers PETG

InnoCircle rPET

Verbatim PET

rigid.ink PETG

ColorFabb XT

Makershaper PETG

Product image of Makeshaper PETG

Makeshaper PETG

PETG - Fragen, Antworten und Vergleiche

1

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt PET vs PETG

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: PET vs PETG

Polyethylenterephthalat (PET) ist der am häufigsten verwendete Kunststoff der Welt. PET ist überall. Dieser thermoplastische Kunststoff findet sich in Plastikflaschen, Kleiderstoffen und sogar in Lebensmittelverpackungen. PET wird auch in der Thermoformung verwendet und kann mit Glasfasern zu industriellen Kunstharzen gemischt werden. Viele unserer Lebensmittel und andere Verbrauchsgüter sind in PET verpackt. Leider ist inzwischen zu viel von dem Material in unseren Meeren gelandet.

Im 3D-Druck verwendet man PETG, eine Version von PET. Das „G“ steht für Glycol, das dem PET während der Polymerisation zugefügt wird. Daraus entsteht ein Filament, das weniger spröde und einfacher in der Handhabung ist als PET. Die Molekülstruktur ist unregelmäßig, das Harz ist durchsichtig und amorph und besitzt eine Glasübergangstemperatur von 88°C. Für die Chemiker unter uns heißt das Material: Polyethylen-Terephthalateco-1, 4-cylclohexylenedimethylenterephthalat (Oh là là, jetzt haben wir einen Knoten in der Zunge!).

Auch PETT verdient einen kurzen Auftritt in unserem Filamenttest. Wenig überraschend: PETT ist eine weitere Variante von PET. Es ist etwas fester als PETG und wird für seine Transparenz geschätzt.

Mehr Infos über andere Filament-Arten findest du hier: 3D-Drucker-Filament im Vergleich - Die Top 25 Filament-Arten

2

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Was sind die Vorteile von PETG-Filament?

PET und PETG: Vor- und Nachteile

Wer sich nach solchen Filamenten umsieht, wird merken, dass es viel mehr PETG-Filamente als PET-Filamente gibt. Im 3D-Druck bringt die PET-Variante PETG einfach mehr mit. Aber hier zunächst die grundlegenden Vorteile von PETG:

  • Es ist haltbarer.
  • Überhitzt man PET, kann es sein, dass es brüchig wird. Dies ist bei PETG-Filament nicht der Fall. Das zusätzliche Glycol verhindert, dass die Bestandteile kristallisieren und das Endprodukt porös machen.
  • Es ist sehr stoßfest.
  • Anders als PET können PETG-Teile mittels Hochfequenz-Schweißen verbunden werden.
  • Es kann sterilisiert werden.

Die unschlagbaren Argumente für PETG-Filament beim 3D-FDM-Drucken:

  • PETG-Filament ist dafür bekannt, dass es die Funktionalität von ABS (inklusive dessen Haltbarkeit, Temperaturresistenz) mit der Verlässlichkeit von PLA (und dessen einfacher Handhabung) vereint.
  • Die Schichthaftung ist in der Regel perfekt.
  • So ist auch die Gefahr geringer, dass sich das Werkstück verzieht oder verschiebt.
  • Zudem kannst du das Material genauso wie alle Fehldrucke und Drucke recyceln. Trotzdem solltest du das nicht zum Anlass nehmen, gedankenlos zu drucken – PETG ist und bleibt ein Kunststoff, den man verantwortungsvoll verwenden und entsorgen sollte.
3

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Nachteile?

Eigentlich gibt es kaum Nachteile. Ein paar sind jedoch nicht ganz uninteressant. PETG-Filament ist nicht ganz so kratzfest wie PET. UV-Licht kann dem Filament schaden. Viele Maker sind sich einig, dass dies nicht das einfachste Material für den 3D-Druck ist und einige Zeit braucht, bis man die optimalen Druckeinstellungen dafür gefunden hat. Wenn du damit drucken willst, solltest du dich also darauf einstellen, die Druckparameter häufiger variieren zu müssen, um das Optimum aus deinem Filament herauszuholen.

4

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Wofür eignet sich PETG-Filament am besten?

Dieses Filament kann als echter Allrounder bezeichnet werden, hebt sich aber noch von anderen Filamenten in Sachen Flexibilität, Widerstandsfähigkeit, Temperaturresistenz und Stoßfestigkeit ab. Das macht dieses Filament zu einem idealen Partner, wenn es darum geht, Modelle zu drucken, die strapazierfähig und stoßfest sein müssen. Das trifft bspw. auf mechanische Bauteile, Protektoren oder auch Bauteile für 3D-Drucker selbst zu. Zudem ist dieses Filament unbedingt zu empfehlen, wenn es darum geht, Modelle zu bauen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

5

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt PETG vs. PLA

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: PETG vs. PLA

PLA (Polymilchsäuren) ist ein thermoplastischer Kunststoff, das zu den Polyester-Kunststoffen zählt. PLA ist das am häufigsten verwendete Material im 3D-Druck. Es ist einfach zu drucken und biologisch abbaubar. Der Markt ist riesig und bietet eine große Auswahl an verschiedenen Farben und Eigenschaften. Fast jeder Hersteller hat PLA im Angebot. Metallpartikel, Hanffasern, Kaffee oder Holz können PLA hinzugefügt werden und bilden zusammen spannende Filamentarten.

PLA vs. PETG:

  • PLA ist in der Handhabung einfacher als PETG-Filament. PLA verzeiht auch kleine Druckfehler.
  • Beide Materialien haben keinen hohen Materialverzug, wenn sie nach dem Drucken abkühlen.
  • Beide Materialien gelten als lebensmittelecht.
  • PETG ist haltbarer und robuster und kann höheren Belastungen standhalten.
  • PLA zerkratzt nicht so leicht und hat eine stabilere Oberfläche.
  • PETG-Filament ist in der Regel teurer als PLA-Filament.
  • PLA ist in mehr Variationen zu haben.
6

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt PETG vs. ABS

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: PETG vs. ABS
PETG Filament - Explained

Acrylnitril-Butadien-Styrol, oder auch ABS ist der zweithäufigste Kunststoff, der im 3D-Druck verwendet wird. ABS ist günstig, haltbar, etwas flexibel, leicht und unkompliziert in der Extrusion – all das ist die perfekte Mischung, wenn’s ums 3D-Drucken geht. ABS findet sich in LEGO-Steinen und in der Außenschale von Fahrradhelmen.

Es gibt jedoch auch Nachteile. ABS schmilzt nur unter hohen Temperaturen. Der Schmelzpunkt liegt i.d.R. bei 210°C – 250°C, zudem geht’s kaum ohne ein beheiztes Druckbett. Das Druckbett sorgt dafür, dass die ersten Schichten nicht zu schnell abkühlen, sich verziehen oder schrumpfen, bevor das komplette Modell fertig gedruckt ist. Ein weiterer Minuspunkt von ABS ist, dass beim Erhitzen des Filaments Dämpfe entstehen, die man lieber nicht einatmen sollte. Sie können bei Mensch und Tier zu Atemproblemen führen.

Wie schlägt sich ABS verglichen mit PETG?

  • Beide Materialien trotzen auch hohen Belastungen, sind robust und stoßfest.
  • Beide Materialien können recycelt werden, sind aber nicht biologisch abbaubar.
  • ABS ist flexibler.
  • ABS ist in Aceton löslich, PETG nicht.
  • ABS ist nicht lebensmittelecht. Wenn PETG richtig verwendet wird, ist es lebensmittelecht.
  • ABS braucht ein beheiztes Druckbett.
  • Beide Materialien ziehen sich beim Abkühlen zusammen.
7

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Wo kann ich PETG-Filament kaufen?

Wenn du PETG-Filement für deinen 3D-Drucker kaufen willst, gibt es drei Möglichkeiten.

1. Kauf es auf Amazon

Die meisten großen Hersteller bieten ihre Filamente über Amazon an. Hersteller wie Colorfabb, Innofil, Verbatim, eSun,Taulman, SainSmart, Aptopro, extrudr, 3D Prima, Sunlu, advanc3dmaterials und 3DPSP verkaufen PETG-Filament zum akzeptablen Preis.

Der nachfolgende Link führt dich direkt zu Amazon und den dort angebotenen Filamenten.

Beachte: Wenn du nach „PETG filament“ auf Amazon suchst wirst du keine Produkte der Hersteller Colorfabb und Taulman 3D finden. Diese laufen unter dem Namen Colorfabb XT und Taulman N-VENT Sie bestehen aus Amphora AM1800 von Eastman Chemicals Company.  

Achte auch auf den angegebenen Filamentdurchmesser. Es gibt 1,75 und 3 mm dicke Filamente.

2. Kaufe direkt beim Hersteller

Wenn du schon weißt, wonach du suchst, kannst du die Spulen auch direkt beim Hersteller erwerben.

An alle Hersteller, die gern in dieser Liste auftauchen wollen: einfach in die Kommentare schreiben!

Kaufe einen fertigen 3D-Druck von einem 3D-Druck-Service in deiner Nähe.

Was, wenn man keinen eigenen 3D-Drucker besitzt? Dann setz‘ dich einfach mit einem MakerLab wie 3D Hubs in deiner Nähe in Verbindung. Die sind meist bestens ausgestattet und haben auch alle gängigen Materialien im Angebot.

8

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Ist PETG-Filament lebensmittelecht?

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Ist PETG-Filament lebensmittelecht?
PETG Filament - Explained

Ja, PETG-Filament gilt in den meisten Ländern als lebensmittelecht. Aber um sicher zu gehen, solltest du dir das Produktdatenblatt jedes Filaments ansehen, bevor du es mit Lebensmitteln in Berührung bringst.

Wie finde ich heraus, ob mein Filament lebensmittelecht ist? 12 Vital Facts About Food Safe 3D Printing

9

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Was kostet eine Spule PETG-Filament?

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Was kostet eine Spule PETG-Filament?
PETG Filament - Explained

In der Regel ist PETG-Filament teurer als andere Materialien. Du musst ungefähr 4 – 16 € mehr pro Spule einkalkulieren als für PLA. Die Preise unterscheiden sich natürlich von einem Hersteller zum anderen, aber im Durchschnitt kosten gute PETG-Spulen um die 20 € . Höherpreisiges PETG-Filament kann auch schon mal 40 € pro Spule kosten.

10

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Gibt es PETG-Filament in verschiedenen Farben?

Image of PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt: Gibt es PETG-Filament in verschiedenen Farben?
PETG Filament - Explained

Du kannst PETG-Filament in fast so vielen verschiedenen Farben kaufen wie PLA oder ABS. Es gibt eine Reihe an Grüntönen, rot, blau, orange und gelb sowie transluzente weiße und transluzente farbige Varianten.

11

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Was sind die besten Druckeinstellungen?

Auch hier gilt: die Druckeinstellungen variieren zwischen den Filamenten von verschiedenen Herstellern. Es gibt jedoch grundsätzliche Eigenschaften, die jedes PETG-Filament mitbringen sollte. Die Drucktemperatur rangiert in der Regel zwischen 220°C – 250°C manche Hersteller empfehlen zudem eine Druckbetttemperatur von 50°C – 75°C. Normalerweise ist das Material nicht sonderlich „zickig“ und macht keine Probleme bei Temperaturabweichungen.

Woher weiß ich, ob ich die richtigen Druckeinstellungen für mein PETG-Filament habe? Es gibt mehrere Möglichkeiten, das festzustellen. Zunächst solltest du dir die ersten Schichten genau ansehen. Ist das extrudierte Material etwas zäh, solltest du evtl. die Temperatur erhöhen. Zudem solltest du immer mit einer niedrigen Druckgeschwindigkeit von etwa 15 mm/s anfangen, dann kannst du am einfachsten sehen, ob das Material gut gedruckt wird oder ob du noch nachbessern musst. Wenn du dir sicher bist, dass die Druckeinstellungen die richtigen sind, kannst du die Geschwindigkeit auch erhöhen.

12

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Was, wenn mein Drucker kein beheiztes Druckbett hat?

Ein beheizbares Druckbett ist nicht unbedingt nötig, ist jedoch vorteilhaft weil sich große Modelle dann nicht so leicht verziehen. Trotzdem haben wir auch schon gute Drucke mit PETG und dem Ultimaker 2 Go hinbekommen, der kein beheiztes Druckbett hat. Es hat jedoch etwas gedauert, bis wir die richtigen Druckeinstellungen gefunden hatten.

Du kannst es zwar mit dem Haarspray- oder Klebebandtrick versuchen, manche Maker behaupten jedoch, dass diese Tricks mit PETG nicht funktionieren. Auch hier ist, wie meist beim 3D-Druck, Geduld und Hartnäckigkeit gefragt.

Du solltest dich aber zunächst immer an die Angaben des Herstellers über die Druckbetttemperatur halten. Wenn der Hersteller dazu nichts angegeben hat, beginne bei einer Temperatur von 80°C und überprüfe, ob die erste Schicht auch am Druckbett haftet.

13

PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt Wie wird PETG-Filament gelagert?

Du solltest PETG-Filament in einem trockenen Raum lagern. Hohe Luftfeuchtigkeit könnte dem Material schaden und das Ergebnis sind Fehldrucke. PETG ist ein hygroskopisches Material, was bedeutet, dass es Feuchtigkeit anzieht. Wenn du dieses Filament lagern willst, solltest du dafür einen kühlen, trockenen Raum wählen oder es zusammen mit Silikagel in eine verschließbare Kiste packen.

License: The text of "PETG-Filament-Guide 2018 – Im Test, im Vergleich und erklärt" by All3DP is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Subscribe to updates from All3DP

You are subscribed to updates from All3DP

You can’t subscribe to updates from All3DP. Learn more…Subscribe

You can’t subscribe to updates from All3DP. Learn more…

Recommended for you