Featured image of Die besten Lasergravierer (Herbst 2019)
All3DP ist eine redaktionell unabhängige Publikation. Redaktionelle Inhalte können grundsätzlich nicht gekauft oder beeinflusst werden. Damit All3DP kostenfrei und unabhängig bleibt, finanzieren wir uns durch Werbe- und Affiliate-Erlöse. Wenn Sie über Shopping-Links auf unserer Website einkaufen, erhalten wir eine Provision. Weitere Infos
Graviertes Material

Die besten Lasergravierer (Herbst 2019)

Picture of Max von Übel
Von Max von Übel
Nov 26, 2019
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Unsere Auswahl der besten Lasergravierer auf dem Markt, inklusive Kaufberatung, Einführung in die Lasergravur, Services und Materialien.

Lasergravieren zu Hause und im Büro ist inzwischen so einfach. Früher war Lasergravur vor allem industriellen Herstellern vorbehalten, heute wird sie mehr und mehr von kleinen Betrieben, Produktdesignern, Makern und Bastlern eingesetzt.

Bevor es losgeht, möchten wie wir jedem, der noch mehr über Lasergravierer lernen möchte, unseren ausführlichen Guide im Anhang empfehlen.

Unsere Favoriten 2019

NEJE DK-8-KZ

Als einer der billigsten Lasergravierer auf dem Markt, trotzdem bietet er einige überraschende Eigenschaften, wie eine magnetische Abdeckung, einen Not-Aus-Schalter und Belüftung. Die maximale Gravierfläche beträgt 38 x 38 mm. Mehr Infos

Budget
Provisionserlöse Preis prüfen bei
TEN-HIGH 40W Laser Engraving Cutting Machine

Der TEN-HIGH 40W Laser-Cutter ist ein professioneller Lasercutter mit einem 40W C02-Laser, einer 400 x 300 mm Schneidefläche und einer hohen Geschwindigkeit von bis zu 30.000mm/min. Mehr Infos

Preis-Leistung
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Dremel Digilab LC40 Laser Cutter & Engraver

Erstelle eigene Projekte in der Schule, einem kleinen Unternehmen oder Zuhause mit dem Dremel DigiLab LC40 Laser Cutter. Mehr Infos

Beste Wahl
Provisionserlöse Preis prüfen bei
ZMorph VX

Vom Zmorph VX kann man professionelle Ergebnisse erwarten, zudem macht ihn der für ein Multifunktionsgerät vergleichbar große Bauraum zu einem echten Kraftpacket für ein Desktop-Tool. Mehr Infos

Beste All-in-one-Maschine
Provisionserlöse Preis prüfen bei

Die Lasergravierer in der nachfolgenden Liste sind aufsteigend nach Preis sortiert.

Anzeige
Übersicht
LasergraviererLasertypArbeitsbereich (mm)LaserleistungMarktpreis (€)Preis-Check
NEJE DK-8-KZCO241 x 41 x 76,21.000 mW75
SuperCarver K2CO238 x 38500 mW oder 1.000 mW75
Lasergravierer Mophorn 40WCO2305 x 20340 W345
Lasergravierer Orion Motor Tech 40 WCO2305 X 20340 W360
SnapmakerBlaue Laserdiode125 x 125200 mW722
CubiioBlaue Laserdiode99 x 99800 mW890
Flux Delta+CO2168 (Durchmesser)200 mW902
Lasergravierer TEN-HIGH 40 WCO2400 x 30040 W2015
Emblaser 2Festkörperdiode500 x 3005 W+2255
Glowforge PlusCO2508 x 45745 W3610
ZMorph VXBlaue Laserdiode250 x 235 x 842.800 mW4559
Dremel Digilab LC40 Laser-Cutter und -GraviererCO2470 x 30540 W5826
Triumph Laserbeschrifter und -GraviererFaserN/A30 W5920
Lasergravierer Zing 16 von EpilogCO2410 x 30530/40 W7230
No matching records found.
Anzeige
Die besten Lasergravierer

NEJE DK-8-KZ

Image of Die besten Lasergravierer: NEJE DK-8-KZ
  • Lasergravierer NEJE DK-8-KZ
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 41 x 41 x 76,2
  • Laserleistung 1.000 mW
  • Marktpreis (€) 75

Mit einem Preis von rund 75 € ist der Lasergravierer NEJE DK-8-KZ eine gute Maschine für den Einstieg in die Lasergravur-Technik. Um ehrlich zu sein, ist die Maschine mit gerade mal 1.000 mW Laserleistung ein bisschen schwach auf der Brust, trotzdem kann man mit ihr Designs auf Materialien wie Holz und Kunststoff gravieren. Der Rahmen besteht aus schwarzem, lasergeschnittenem Acryl und 108 Schrauben.

Obwohl der NEJE DK-8-KZ definitiv zu den günstigeren Maschinen gehört, bietet er einige recht beeindruckende Features. So kann er mit einer magnetischen Platte aufwarten, die den Benutzer vor dem Laserstrahl schützt, einem Notausschalter und einem Kühlregler Zum Gravieren steht ein recht ordentlicher Arbeitsbereich von 38 x 38 mm zur Verfügung. Dieser Lasergravierer hat aber auch Schwächen: So kann er z.B. kein Metall oder Acryl gravieren. Ansonsten ist er aber eine super Einstiegsmaschine.

NEJE DK-8-KZ Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

SuperCarver K2

Image of Die besten Lasergravierer: SuperCarver K2
  • Lasergravierer SuperCarver K2
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 38 x 38
  • Laserleistung 500 mW oder 1.000 mW
  • Marktpreis (€) 75

Der SuperCarver K2 ist ein weiterer erschwinglicher Lasergravierer für alle Einsteiger, die eine einfach zu bedienende Maschine möchten. Man kann das Gerät mit einem 500 mW oder 1.000 mW starken Laser bekommen. Letzterer ist natürlich etwas teurer. Der Rahmen aus einer Alu-Legierung sorgt für Stabilität und ermöglicht eine präzisere Bildpositionierung.

Dieser Lasergravierer ist mit einem blauen und purpurfarbenen Laserkopf ausgestattet und bietet einen kleinen Gravurbereich von 38 x 38 mm. Er eignet für eine große Bandbreite an Materialien, inklusive Mahagoni, Bambus, Pappe, Elfenbein, Leder, brennbaren Kunststoff u.a. (jedoch nicht für Metall oder Acryl). Man kann diesen Lasergravierer in Onlineshops wie GearBest für weniger als 80 € kaufen.

SuperCarver K2 Laser Engraver
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Lasergravierer Mophorn 40W

Image of Die besten Lasergravierer: Lasergravierer Mophorn 40W
  • Lasergravierer Lasergravierer Mophorn 40W
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 305 x 203
  • Laserleistung 40 W
  • Marktpreis (€) 345

Wenn du einen erschwinglichen Laser für Einsteiger suchst, könnte der Mophorn 40W die richtige Wahl sein. Mit 40 Watt graviert diese Maschine Materialien wie Textilien, Holz, Kristall, Folien und diverse Kunststoffsorten – und das bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 35 in./Sek. Und als Cutter schneidet er mit einer Geschwindigkeit von 35 in./Sek.

Mithilfe der integrierten CorelDraw-Software kannst du sofort damit anfangen, Designs für deinen Lasergravierer zu entwerfen. Neben dem Lasergravierer und der Software wird eine Wasserpumpe, ein Rauchrohr, ein Ventilator und weitere nützliche Ausstattungen mitgeliefert.

Mophorn 40W CO2 Laser Engraver
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Lasergravierer Orion Motor Tech 40 W

Image of Die besten Lasergravierer: Lasergravierer Orion Motor Tech 40 W
  • Lasergravierer Lasergravierer Orion Motor Tech 40 W
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 305 X 203
  • Laserleistung 40 W
  • Marktpreis (€) 360

Wenn du eine Desktop-Laser-Graviermaschine suchst, dann ist der Orion Motor Tech der Lasergravierer deiner Wahl. Diese kompakte Maschine wartet mit einem Gravurbereich von 300 x 200 mm auf. Diese Laser-Graviermaschine hat ein Auflösungsverhältnis von 0,001 bei 0,026 mm/4.500 DPI und eine maximale Geschwindigkeit von 500 mm/s. Wenn du sie als Laser-Cutter einsetzen willst, liegt die Geschwindigkeit bei 80 mm/s.

Was den Lasergravierer Orion von anderen unterscheidet, ist seine Benutzerfreundlichkeit und sein günstiger Preis von rund 360 €. Der Lasergravierer von Orion arbeitet mit einer wassergekühlten 40-W-Laserröhre und einem Präzisionsschrittmotor. Du kannst eine Menge verschiedener Materialien verarbeiten, darunter Kunststoff, Leder, Stein, Kristallglas und vieles mehr. Aber Vorsicht! Solltest du dich dazu entscheiden, der Lasergravierer anzuschaffen, wirst du wahrscheinlich noch weitere Zusatzteile benötigen. Im Gesamtpaket enthalten sind ein Rauchrohr, ein Abluftsystem, eine Wasserpumpe, ein Netz- und USB-Kabel sowie ein USB-Kopierschutzstecker.

Orion Motor Tech 40W Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Snapmaker

Image of Die besten Lasergravierer: Snapmaker
  • Lasergravierer Snapmaker
  • Lasertyp Blaue Laserdiode
  • Arbeitsbereich (mm) 125 x 125
  • Laserleistung 200 mW
  • Marktpreis (€) 722

Der Snapmaker ist eine 3-in-1-Maschine: 3D-Drucker, Lasergravierer und CNC-Fräse in einem superkompakten Ganzmetall-Design. Als die Kickstarter-Kampagne für Snapmaker im März 2017 gestartet wurde, machte ihn der nachfolgende Medienhype zum drittgrößten 3D-Druck-Projekt der Crowdfunding-Plattform. Zwischen den drei Modulen hin und her zu switchen ist ein Kinderspiel.

Snapmaker bietet das komplette Lasergravur-Paket. Das heißt, die Software macht es möglich, zwischen drei Lasergravur-Einstellungen auszuwählen: Schwarz-Weiß-, Graustufen- und Vektormodus. Aber Vorsicht. Die beiden ersten Modi können furchtbar lange dauern, denn mit 200 mW ist das Lasermodul verhältnismäßig leistungsschwach.

Diese Laser-Graviermaschine hat einen maximalen Arbeitsbereich von 125 ✕ 125 mm, was bedeutet, dass du Objekte von der Größe eines Smartphones gravieren kannst. Du kannst eine Vielzahl von Materialien mit diesem Lasergravierer bearbeiten, wie Holz, Bambus, Leder, Kunststoff, Stoff, Papier und nicht transparentes Acryl.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Snapmaker ein toller Lasergravierer für alle diejenigen ist, die neugierig auf diese Technik sind. Aber wenn du tiefer in die Lasergravur-Materie eintauchen möchtest, solltest du eine leistungsfähigere Alternative aus der unserer Liste in Betracht ziehen.

Snapmaker Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Cubiio

Image of Die besten Lasergravierer: Cubiio
  • Lasergravierer Cubiio
  • Lasertyp Blaue Laserdiode
  • Arbeitsbereich (mm) 99 x 99
  • Laserleistung 800 mW
  • Marktpreis (€) 890

Der Lasergravierer Cubiio hat die Crowdfunding-Plattform Kickstarter im Sturm erobert und ein immenses öffentliches Interesse an dieser Technik geweckt. Einige geniale Innovationen machen diese Maschine zu etwas Besonderem. Zum einen kann der Nutzer die Maschine kabellos über eine App steuern, die im Apple Store und im Google Play App Store heruntergeladen werden kann. Der eigentliche Lasergravierer besteht aus zwei Einheiten. Die Lasermodule können für die Gravur von nicht beweglichen Oberflächen auf ein Stativ montiert werden.

Standardmäßig ist eine Laserschutzabdeckung integriert, die deine Augen vor dem Laserstrahl schützt und giftige Dämpfe und Gerüche fernhält.

Der Gravurbereich beträgt insgesamt 100 ✕ 100 mm.  Der Cubiio kann gravieren und sogar Materialien wie Pappe, Textilien, Leder und Holz schneiden.

Cubiio
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Flux Delta+

Image of Die besten Lasergravierer: Flux Delta+
  • Lasergravierer Flux Delta+
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 168 (Durchmesser)
  • Laserleistung 200 mW
  • Marktpreis (€) 902

Der Flux Delta+ ist kein gewöhnlicher Lasergravierer. Die Hardware kommt mit allen möglichen CNC-Funktionen daher, inklusive 3D-Druck, Lasergravur, Vinyl-Schnitt und mehr.

Aber jetzt gucken wir uns die Lasergravurfunktionen mal genauer an: Der Gravierer hat einen Arbeitsbereich hat 168 mm (Durchmesser) und eine Lasermodulleistung von 200 mW. Da der Laser nur Holz und Leder gravieren kann, ist die Materialauswahl recht eingeschränkt im Vergleich zu den anderen Maschinen auf der Liste. Aber bedenke, dass du viel mehr als nur einen Lasergravierer für die 902 € bekommst. Der Laser des Flux Delta+ kann nämlich auch Schraffuren ausführen.

Dafür musst du aber das Flux Delta+ Deluxe Package anschaffen – im Basispaket ist das Lasergravurmodul nicht enthalten.

Flux Delta+
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Lasergravierer TEN-HIGH 40 W

Image of Die besten Lasergravierer: Lasergravierer TEN-HIGH 40 W
  • Lasergravierer Lasergravierer TEN-HIGH 40 W
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 400 x 300
  • Laserleistung 40 W
  • Marktpreis (€) 2015

Wenn du einen Lasergravierer suchst, der zwischen Hobby- und Profibereich anzusiedeln ist, dann ist der TEN-HIGH 40 W der Lasergravierer deiner Wahl. Er ist ausgestattet mit einem leistungsstarken 40-W-CO2-Gaslaser, einem Arbeitsbereich von 400 x 300 mm  und hat eine Gravurgeschwindigkeit von 30 mm pro Sekunde.

Obwohl er nicht in der Lage ist, Metall zu schneiden, kann er auch lackiertes Metall gravieren. Materialien wie Sperrholz, Acryl, Faserplatten, Leder, Filz, Papier, Stoff u.a. können auch bearbeitet werden. Der Hersteller hat auch einen kleineren 430-Lasergravierer im Programm und bietet zudem noch aktualisierte Versionen seiner älteren Produkte an. Das TEN-HIGH-Universum bleibt so für alle zugänglich.

TEN-HIGH 40W Laser Engraving Cutting Machine Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Emblaser 2

Image of Die besten Lasergravierer: Emblaser 2
  • Lasergravierer Emblaser 2
  • Lasertyp Festkörperdiode
  • Arbeitsbereich (mm) 500 x 300
  • Laserleistung 5 W+
  • Marktpreis (€) 2255

Diese coole, orangefarbene Maschine ist ein leistungsfähiger Lasergravierer und -Cutter des Herstellers Darkly Labs. Was Design und Nutzererfahrung angeht, kommt er recht modern daher, aber in technischer Hinsicht ist er mit seinen Gravur- und Schneideeigenschaften eher eine durchschnittliche Maschine. Sie hat einen Dioden-Festkörperlaser von 5 Watt+, der laut Hersteller 15-20 Watt eines CO2-Lasers entspricht.

Es sind aber die technischen Gadgets, die diese Maschine aus der Masse herausheben lassen: die eingebaute Kamera für die Werkstückausrichtung, die Arbeitsplatzbeleuchtung, die moderne proprietäre Software – all das macht die Lasergravur zu einem angenehm komfortablen Erlebnis. Genau wie bei den hochwertigeren Alternativen wie Glowforge Plus oder Dremel LC40 gehört Absaug- und Luftfilterzubehör dazu, aber der Emblaser 2 ist natürlich die deutlich günstigere Maschine.

Darkly Labs Emblaser 2
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Glowforge Plus

Image of Die besten Lasergravierer: Glowforge Plus
The Glowforge Plus. (Source: slant.io)
  • Lasergravierer Glowforge Plus
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 508 x 457
  • Laserleistung 45 W
  • Marktpreis (€) 3610

Der Glowforge Plus ist mit einer 45-W-CO2-Laserröhre ausgestattet, die eine hohe Schnittleistung und -genauigkeit von bis zu 1/1.000 Zoll bietet, und ist ein Mittelding zwischen dem beliebten Glowforge Basic und dem Glowforge Pro.

Diese Maschine ist perfekt für den Einsatz zu Hause oder im Büro und hat einen minimalen Formfaktor und Sicherheitsfeatures wie Wasserkühlung. Außerdem graviert er um 20 % schneller als die Basismaschine Glowforge Basic, was ihn zu einem leistungsfähigen Gravierer für einen investionswilligen Nutzer macht. Denn schließlich ist ein Hobby-Graveur nicht unbedingt dazu bereit, 3610 € für einen Lasergravierer hinzublättern.

Glowforge Plus Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

ZMorph VX

Image of Die besten Lasergravierer: ZMorph VX
  • Lasergravierer ZMorph VX
  • Lasertyp Blaue Laserdiode
  • Arbeitsbereich (mm) 250 x 235 x 84
  • Laserleistung 2.800 mW
  • Marktpreis (€) 4559

Mit dem wohl besten All-in-one-3D-Drucker, den es zurzeit auf dem Markt gibt, hat der polnische Hersteller ZMorph eine ausgesprochen vielseitig einsetzbare Hybridmaschine entwickelt. Der ZMorph VX kann sowohl als Doppelextruder-Drucker, als Laser-Cutter und auch als CNC-Fräse eingesetzt werden. Tausche die Werkzeugköpfe aus und switche einfach von der Pastenextrusion zur Holzgravur.

Mit seinem einfachen Design und seinen breiten Anwendungsmöglichkeiten ist dieser Drucker perfekt für diejenigen, die sich als Allrounder sehen. Für das komplette Kit mit allen verfügbaren Werkzeugköpfen muss man einen Preis von rund 4.559 € hinlegen.

ZMorph VX Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Dremel Digilab LC40 Laser-Cutter und -Gravierer

Image of Die besten Lasergravierer: Dremel Digilab LC40 Laser-Cutter und -Gravierer
The Dremel LC40 is a stylish, premium laser engraver. (Source: Tom's Guide)
  • Lasergravierer Dremel Digilab LC40 Laser-Cutter und -Gravierer
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 470 x 305
  • Laserleistung 40 W
  • Marktpreis (€) 5826

Diese schlanke 5.826-€-Maschine in Mattschwarz ist ein unglaublich leistungsfähiges Tool, mit dem man problemlos Acryl, Holz, Leder und Aluminium gravieren kann. Für die schwere Maschine benötigst du ein dickes Portemonnaie und einen großen, gut belüfteten Raum, um das Basismodell einzusetzen, das wir den meisten Nutzern empfehlen.

Nachgerüstete Versionen sind mit einem externen Wasserkühler oder Ventilator ausgerüstet. Eine entsprechende Investition lohnt sich aber erst, wenn du die Absicht hast, tiefer in die Gravur- und Schneidetechnik einzusteigen – die große Mehrheit der Nutzer profitiert wohl am meisten davon, wenn sie die Maschine einfach in die Nähe eines Fensters stellt.

Suchst du jedoch eine Maschine für zu Hause, für einen Klassenraum oder ein Atelier, dann ist dieses Modell wohl eine der am besten geeigneten Optionen. Die Maschine ist UL-zertifiziert und kann überall eingesetzt werden.

Dremel Digilab LC40 Laser Cutter & Engraver Mehr Infos
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Triumph Laserbeschrifter und -Gravierer

Image of Die besten Lasergravierer: Triumph Laserbeschrifter und -Gravierer
  • Lasergravierer Triumph Laserbeschrifter und -Gravierer
  • Lasertyp Faser
  • Arbeitsbereich (mm) N/A
  • Laserleistung 30 W
  • Marktpreis (€) 5920

Diese Laserbearbeitungsmaschine ist so konzipiert, dass die Hersteller Seriennummern ihrer Teile hinzufügen können. Deshalb ist sie als Beschriftungslaser auf den Markt gekommen, kann aber auch als Lasergravierer eingesetzt werden. Dank eines 30 Watt starken Faserlasers kannst du sogar Metalle wie Aluminium, Kupfer, Gold und Silber problemlos bearbeiten. Der zugehörige kreisförmige Aufsatz ermöglicht es, runde Objekte wie Ringe zu gravieren.

Der Laser hat eine Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden und macht ihn so für dich zu einer sehr lohnenswerten Investition. Sollte es Probleme mit deiner Lasermaschine geben, bietet der Hersteller einen kostenlosen Wartungsservice und ein Jahr Garantie an.

Der Faserlasergravierer und -Beschrifter von Triumph ist eine großartige Bereicherung für jede professionelle Werkstatt.

Triumph Laser Marker & Engraver
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige
Die besten Lasergravierer

Lasergravierer Zing 16 von Epilog

Image of Die besten Lasergravierer: Lasergravierer Zing 16 von Epilog
  • Lasergravierer Lasergravierer Zing 16 von Epilog
  • Lasertyp CO2
  • Arbeitsbereich (mm) 410 x 305
  • Laserleistung 30/40 W
  • Marktpreis (€) 7230

Epilog bietet eine riesige Produktpalette von Lasergravierern in unterschiedlichen Größen – von Desktop bis Industrieeinsatz. Anfangen kannst du mit der Laserserie Zing, den Desktop-Einstiegsmodellen von Epilog für Lasergravierer. Der Zing 16 kann als kostengünstige und dabei hochwertige Maschine eingestuft werden. Für diese Maschinenserie werden luftgekühlte CO2-Laser verwendet, die eine lange Lebensdauer und eine einfache Wartung versprechen. Solltest du ein Abluftrohr benötigen, kannst du einen Luftkompressor anbringen, um damit Wärme und brennbare Gase zu entfernen.

Der Zing 16 verfügt über einen Gravurbereich von 406 x 305 mm und ist für unter 7.230 € zu haben.

Epilog Laser Zing 16
Provisionserlöse Preis prüfen bei
Anzeige

Wissenswertes über Lasergravierer

Anzeige

Lasergravur-Technik

Die besten Lasergravierer

Wie funktioniert Lasergravur?

Image of Die besten Lasergravierer: Wie funktioniert Lasergravur?

Die hohen Temperaturen des Laserstrahls lassen das Material verdampfen, indem sie durch einen Schnitt in die Oberfläche des Werkstücks Material entfernen. Dieser Vorgang hinterlässt Aushöhlungen auf der Oberfläche, die nicht nur kontrastreich sichtbar, sondern auch haptisch fühlbar sind. Es gibt nennenswerte Höhenunterschiede bei diesen Aushöhlungen, die zwischen 0,51 mm bei Metallen und 3,175 mm bei weicheren Materialien liegen.

Normalerweise sind die gravierten Bereiche schwarz. Mehrlagige Materialien stellen eine Alternative dar, da man mit ihnen auch andere Farben als Schwarz gravieren kann. Durch Abtragen der oberen Schichten werden die unteren sichtbar.

Eine weitere Variante der Lasergravur ist Reliefgravur. Der Laser erzeugt eine tiefe Gravur mit unterschiedlichen Höhen. Diese Variante ist zweifelsohne die beeindruckendste, denn das fertige Objekt erinnert stark an eine Holzskulptur. Wenn du Reliefgravuren anfertigen möchtest, brauchst du eine Graustufengrafik und musst den Laser so einstellen, dass er die unterschiedlichen Angaben in die entsprechenden Höhen umwandelt.

Anzeige
Die besten Lasergravierer

Für was wird Lasergravur häufig eingesetzt?

Image of Die besten Lasergravierer: Für was wird Lasergravur häufig eingesetzt?

Diese Technik erfreut sich seit einiger Zeit großer Beliebtheit, um Werkstücke aus Metall, Leder, Kunststoff, Holz, Glas und Acryl zu individualisieren. Auf jeden Fall ist es ein super Tool, um Werkstücke mit Nummern, Logos, Bildern oder Seriennummern zu versehen.

Lasergravur ist eine Technik, die heutzutage häufig bei der Herstellung von Werbegeschenken wie Füllern, Schildern und Displays eingesetzt wird.

Außerhalb der Maker-Szene nutzen viele Anwender die vielfältigen Möglichkeiten der Lasergravur, um Objekte mit ihrem Namen zu personalisieren. Einer der beeindruckendsten Anwendungsbereiche ist die Gravur von Schmuck, wie z.B. Eheringe.

Anzeige
Die besten Lasergravierer

Inwieweit ist Lasergravur mit herkömmlichen Techniken vergleichbar?

Image of Die besten Lasergravierer: Inwieweit ist Lasergravur mit herkömmlichen Techniken vergleichbar?

Kurz gesagt, hier passt der Begriff vom “One-fits-all-Tool” Lasergravur ist eine vielseitige und für vielfältige Materialien anwendbare Technik. Was bedeutet, dass du nicht spezielle Tools für die unterschiedlichen Anwendungen kaufen musst.

Lasergravur ist eine Technik, bei der man Geld sparen kann. Wenn Teile mit mechanischen Werkzeugen graviert werden, muss man sie mit Klemmen fixieren. Das kostet Zeit und könnte die Teile beschädigen. Da Lasergravur eine Technik ist, die kontaktfrei angewendet wird, müssen die Objekte nicht fixiert werden. Das spart Zeit und eine mögliche Beschädigung der Werkstücke ist nicht zu befürchten.

Andererseits bedeutet es auch, dass deine Werkzeuge, wie Bohrer und Messer, nicht abnutzen und ausgetauscht werden müssen, was für dich sogar noch zusätzliche Geldersparnis bedeutet.

Laser ermöglichen eine hochpräzise Gravur deiner Designs auf die Werkstücke und das mit höchster Detailgenauigkeit. Außerdem kannst du jedes Design mit der gleich hohen Qualität reproduzieren, denn es wird als Datei abgespeichert.

Traditionelle Tischlerarbeiten, Holzschnitzerei und Lederbearbeitung sind Handwerkskünste, für deren perfekte Beherrschung man viele Jahre praktischer Ausbildung benötigt. Ob man’s mag oder nicht, aber mit Lasergravur kann einfach jeder Dinge kreieren und das auf einem Qualitätsniveau, dass man davon sogar leben kann! Viele Leute verkaufen ihre Produkte auf Plattformen wie Etsy, Ponoko u.a.

Im Vergleich zu CNC-Graviermaschinen ist die Lasergravur nicht nur schneller, sondern bietet auch eine viel größere Anzahl von Schriftarten, und das Endergebnis ist deutlich besser lesbar.

Anzeige

Wie man für Lasergravuren Designs kreiert

Verschaffe dir einen Überblick und lies unseren 6-Stufen-Guide. Wenn du tiefer in die Materie einsteigen willst, gehe auf unsere ausführlichen Artikel, die dir helfen werden, deine Gravurergebnisse zu verbessern.

  1. Zunächst solltest du dich mit der unterschiedlichen Wirkung von Raster- und Vektorgravur auf die verschiedenen Materialien auseinandersetzen. So kannst du ein ästhetisch ansprechendes und kosteneffizientes Werkstück herstellen. – Erfahre mehr über die wichtigsten Unterschiede zwischen diesen beiden Techniken.
  2. Holz ist anders als Stein. Du musst wissen, dass jedes Material unterschiedlich beim Lasergravieren reagiert. – Lies unseren Lasermaterial-Guide, um herauszufinden, welchen Effekt du auf dem gewünschten Material erzielen kannst.
  3. Erstelle als Nächstes ein Design: Für Rastergravur wähle ein Grafikprogramm wie Gimp oder Photoshop, für Vektorgravur Grafikprogramme wie AutoCAD, Illustrator oder InkScape. – Erfahre mehr über die Grafiksoftware, die bei der Lasergravur eingesetzt wird.
  4. Schicke die Datei an den Lasegravierer und befestige das Teil auf der Arbeitsplattform. Je nach Design und Material kannst du dafür Tape einsetzen. Manche Lasegravierer bieten dafür auch mechanische Lösungen.
  5. Wähle die Lasereinstellungen für die Gravur gemäß den Herstellerspezifikationen. Voreinstellungen vereinfachen diesen Schritt. – Lies in den Dos und Don’ts, wie du deinen Lasegravierer instand halten und attraktive Effekte erzeugen kannst.
  6. Bringe den Lasegravierer zum Laufen.
  7. Normalerweise ist eine Nachbearbeitung der lasergravierten Teile nicht nötig. Montiere das Teil gegebenenfalls, d.h. bringe Ketten an, klebe Wände und Komponenten zusammen. Kurzum, lass deinen Fähigkeiten freien Lauf.
Die besten Lasergravierer

Rastergravur vs. Vektorgravur

Video: troteclaser.com

Laserbeschriftungen, -gravuren und -radierungen kannst du sowohl mit Raster- als auch mit Vektordateien durchführen. Je nach Einsatzzweck und Design solltest du dich jedoch für eine von beiden entscheiden.

Rasterdateien (JPG, PNG etc.) sind das bevorzugte Format für großflächige Gravuren wie gefüllte Schriften, Bilder und Stempel. Wenn du Bilder gravieren möchtest, die mit einer Kamera aufgenommen wurden, ist Rastergravur die beste Wahl. Genau wie auf dem Computerbildschirm wird jedes vorstellbare Bild Punkt für Punkt zu einem Ganzen zusammengefügt. Diese Methode wird auch “Flächengravur” genannt. Sie eignet sich besonders für Materialien wie Acryl, weil sie eine attraktive matte Oberfläche mit einem klaren Kontrast ermöglicht. Vermeide bei Rastergravur den Einsatz von großen Glas-, Stein- oder Keramikoberflächen, weil es beim fertigen Werkstück zu sichtbaren Unebenheiten kommen könnte.

Vektordateien (SVG, EPS etc.) bestehen aus Linien, die der Reihe nach vom Laser auf der Oberfläche abgefahren werden. Wenn dein Design aus winzigen Linien und Kurven besteht, ist Vektorgravur die geeignete Methode. Profis nennen diese Art des Herangehens “Anritzen”, manchmal wird es auch als “Liniengravur” bezeichnet. Vektorgravur eignet sich bestens für Holz, denn die verbrannten Konturen erzeugen einen beeindruckenden Kontrast zur warmen Oberfläche des Materials. Sie ist weniger geeignet für Materialien wie Acryl, denn die angeschmolzene Umrisslinie ist kaum sichtbar. Das obige Video zeigt die Stärken und Schwächen beider Methoden auf.

Um alle Vorteile zu nutzen, lohnt es sich möglicherweise, beide Methoden zu kombinieren. Gegen Ende des Videos werden die gleichmäßig gravierte Oberfläche der Rastergravur und die klare Kontur der Vektorgravur noch einmal gezeigt. Dieser Effekt funktioniert besonders gut bei Holz.

Die Wahl der geeigneten Methode kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, selbst wenn du nur eine Variante über einen Onlineanbieter bestellst. Aber wie sollst du dich nun entscheiden? Als Faustregel gilt: Wenn du eine große Oberfläche mit relativ einfachen Formen bearbeiten möchtest, solltest du dich für Vektorgravur entscheiden, da sie die schnellere und damit auch kostengünstigere Lasergraviermethode ist. Wenn das Design jedoch eine große Fläche abdeckt und viele aufwendige Details enthält, entscheide dich besser für die Rastergravurmethode. Letztendlich solltest du aber die Methode wählen, die am besten für dein Design funktioniert!

Anzeige
Die besten Lasergravierer

Guide für Lasergravur-Materialien

Lasergravur ist viel mehr, als irgendein Material in den Arbeitsbereich einzuspannen und einfach einen Knopf zu drücken. Jedes Material hat seine Tücken und Besonderheiten, die dir manchmal beim Gravieren deines Designs in die Hände spielen oder dir ab und zu einen Strich durch die Rechnung machen. Die nachfolgende Liste gibt dir einen Überblick über die Eigenschaften der Materialien, die am häufigsten zum Einsatz kommen.

Lasergravur von Leder

Es ist möglich, fertiges Leder mit dem Laser zu gravieren, was dann in etwa so aussieht, als wäre es mit dem Brenneisen gemacht. Vermeide Rasterbeschriftung auf großen Oberflächen, weil das Leder sonst puderig wird. Deshalb wird Vektorbeschriftung empfohlen.

Da Leder ein Naturprodukt ist, kann es passieren, dass es sich bei zu hoher Laserleistung während des Graviervorgangs verformt.

Da es so viele verschiedene Lederarten gibt, ist es schwierig, allgemeingültige Regeln für die Lasergravur von Leder aufzustellen. Deshalb ist es nicht möglich, die optimalen Einstellungen für die Lasergravur der einzelnen Lederarten festzulegen. Um diese herauszufinden, ermittle die Gravurparameter deiner Maschine mit der Graustufenmatrix (siehe oben).

Lasergravur von Papier/Pappe

Durch die Vielzahl von verschiedenen Papier- und Pappetypen ist es empfehlenswert, die optimalen Lasereinstellungen für jeden Typ einzeln vorzunehmen. Um dies herauszufinden, ermittle die Gravurparameter deiner Maschine mit der Graustufenmatrix (siehe oben).

Lasergravur von Holz

(image: troteclaser.com)

Neben Vollholz gibt es auch noch Sperrholz, das viele Vorteile verbuchen kann. Dieses Lasergravurmaterial besteht aus mehreren aufeinandergeleimten Holzschichten. Dadurch kann Sperrholz mit einem größeren mechanischen Widerstand aufwarten. Außerdem ist es wasserabweisend und leicht. Alle diese Eigenschaften haben aus Sperrholz ein wichtiges Arbeitsmaterial für Baumeister, Designer, Künstler und Handwerker gemacht.

Was die Lasergravur angeht, so hat Sperrholz noch einen weiteren Vorteil gegenüber Vollholz. Wenn Letztgenanntes geschnitten wird, kommen Maserungen in unterschiedlichen Farbabstufungen zum Vorschein, die durch das Baumwachstum im Laufe der Jahreszeiten entstanden sind. Diese Abstufungen zeigen sich auch in den verschiedenen mit dem Laser gravierten Oberflächen. In der Regel kommen die helleren Bereiche heller und die dunkleren Bereiche dunkler heraus.

Als Daumenregel ist Sperrholz mit seiner einheitlichen Oberfläche die bessere Wahl für dich, es sei denn, du bevorzugst ein Zebra-Design.

Außerdem solltest du bei der Verarbeitung von Hartholz immer eine höhere Laserleistung einstellen. Nur so wirst du ein zufriedenstellendes Gravurergebnis erzielen.

Um die optimalen Einstellungen vornehmen zu können, ermittle die Gravurparameter deines Lasergravierers mit der Graustufenmatrix (siehe oben).

Lasergravur von Glas

Die Auswirkungen des Lasers auf Glasoberflächen kann durch verschiedene praktische Methoden beeinflusst werden.

Lege ein feuchtes Küchenpapier auf die Gravurfläche, um eine glattere Oberfläche und ein weißes Gravurergebnis zu erreichen. Achte darauf, dass keine Luftblasen entstehen und es zu keiner Faltenbildung kommt, da sonst der Lasereffekt beeinträchtigt wird. Wenn die Gravur fertig ist, kann das Küchenpapier einfach entfernt werden.

Eine Alternative zu Küchenpapier ist der Einsatz von Applikationstape. Genau wie Küchenpapier sorgt das Applikationstape bestens für Abhilfe bei rauen Oberflächen. Hier gelten die gleichen Warnhinweise bezüglich Luftblasen und Faltenbildung. Die endgültige Farbe der Gravur ist jedoch kein strahlendes Weiß, sondern eher ein Grau. Wenn die Gravur fertig ist, lassen sich die Tape-Reste ganz einfach entfernen.

Aber was ist, wenn dein Lasergravierer nicht genug Power hat, um Glas zu gravieren? Dann kannst du trotzdem Designs mit hohen Kontrasten herstellen: Du musst einfach nur die Glasoberfläche mit Tape abkleben! Dann graviere einfach das Design auf das Tape. Als Nächstes trage mit einem Pinsel eine dünne Farbschicht in dem Bereich auf, der mit Tape überklebt ist. Wenn die Farbe getrocknet ist, ziehe das Tape ab und entferne vorsichtig die Tape-Reste.

Lasergravur von Stein

Die Erfahrung zeigt, dass Lasergravur auf Stein manchmal nicht ganz einfach ist. Die besten Ergebnisse erzielst du mit polierten Steinen. Damit die Motive durch die Lasergravur nicht verzerrt werden, setze möglichst Steine mit ebenmäßiger Oberfläche ein. Du kannst Natursteine mithilfe von Knetmasse auf eine horizontale Ebene mit dem Laser bringen. Beim Fokussieren des Lasers nimm den Mittelwert der zu gravierenden Fläche, um eine gleichmäßige Gravur zu erzielen.

Wenn du mit den Ergebnissen unzufrieden bist, kannst du auch den z-Offset-Wert verändern. Dieser einfache Trick kann zu einer deutlichen Verbesserung deiner Gravurergebnisse führen. Viele professionelle Lasergravierer haben die Erfahrung gemacht, dass harte Steine besser zu verarbeiten sind, wenn man einen negativen z-Offset-Wert von 1 mm oder sogar mehr wählt. Die Erklärung für diesen Trick ist simpel. Je näher sich die zu gravierende Oberfläche am Laser befindet, umso mehr Leistung dringt ein.

Aber was machen, wenn dein Lasergravierer nicht genug Power für Stein-Gravur hat? Oder wenn das Arbeiten mit extrem harten Steinen keine befriedigenden Ergebnisse bringt? Dann kannst du trotzdem Designs mit hohen Kontrasten herstellen! Überklebe die Oberfläche des Steins einfach mit Tape. Dann graviere einfach das Design auf das Tape. Als Nächstes trage mit einem Pinsel eine dünne Farbschicht in dem Bereich auf, der mit Tape überklebt ist. Wenn die Farbe trocken ist, ziehe das Tape ab und entferne die Tape-Reste vorsichtig von der Steinoberfläche.

Anzeige
Die besten Lasergravierer

Lasergravierer-Software

Rastergravur

Dateien für Rastergravur können in vielen Grafikprogrammen erstellt werden. Im Grunde genommen hast du schon das nötige Grafikprogramm mit dem entsprechenden Betriebssystem installiert, wenn du dies hier auf einer Windows-, MacOS- oder Linux-Oberfläche anschaust.

Lasergravierer-Software Nr.1: Adobe Photoshop

Bild: Photoshop

Da gibt es keine Zweifel: Photoshop ist die erste Wahl für Rasterbildauflösung. Die unglaublich große Palette an Features macht es nicht nur bei Profis beliebt. Eine Serie von abgespeckten Versionen für Mobilgeräte ist auch für Anwender geeignet, die die Qualität ihrer persönlichen Fotos verbessern oder sich mal an Grafikdesign versuchen möchten.

Wenn du eine kostenlose Alternative zu Photoshop suchst, versuch’s mal mit GIMP.

Lasergravierer-Software Nr. 2: GIMP

Erstellt mit GIMP

GIMP (GNU Image Manipulation Program) ist ein freies pixelbasiertes Grafikprogramm, von dem viele sagen, dass es sich durchaus mit Photoshop messen kann. Es besitzt umfangreiche Bildbearbeitungs-Tools wie Tranformations- und Auswahlwerkzeuge, Ebenenmasken, aber auch Filter- und Pinselfunktionen. Kurzum, dieses kostenlose Open-Source-Bildbearbeitungsprogramm ist hervorragend dazu geeignet, Dateien für Rastergravur zu erstellen.

Vektorgravur

Dateien für Vektorgravur werden in Programmen erstellt, die Vektorformate wie AI, DXF, EPS, PDF und SVG unterstützen. Generell besitzen die Softwares verschiedene Tools, um die benötigten Dateien zu erstellen. Je nach eingesetzter Maschine ist ein unterschiedliches Set-up erforderlich. Wenn du z.B. Vektor- und Rastergravur bei einem und demselben Design einsetzen möchtest, könnte es erforderlich sein, unterschiedliche Dateien zu erstellen oder beiden Techniken unterschiedliche Farben zuzuweisen.

Lasergravierer-Software Nr. 3: AutoCAD

Kostenloses AutoCAD 360

AutoCAD, das zum ersten Mal 1982 veröffentlicht wurde, ist heutzutage eine der beliebtesten CAD-Softwares. Die breite Feature-Palette setzt den Standard für viele Wirtschaftsbranchen: Architektur, Maschinenbau, Grafikdesign, Verwaltung u.a. Und außerdem werden die Designs als Vektordateien gespeichert, die für Lasergravur eingesetzt werden können.

Wenn du eine kostenlose Alternative zu AutoCAD suchst, probiere FreeCAD aus.

Erfahre mehr über diese Lasergravierer-Software: 2019 AutoCAD kostenlos – Gibt es eine kostenlose Vollversion?

Lasergravierer-Software Nr. 4: FreeCAD

FreeCAD ist eine solide, kostenlose CAD-Software, die auf parametrischer Modellierung basiert. Sie bietet eine modulare Architektur, die es ermöglicht, der Kernapplikation Plug-ins hinzuzufügen. Dies bedeutet, dass FreeCAD in einer Vielzahl von Bereichen wie Architektur, Maschinenbau, Robotik und CAM eingesetzt werden kann.

Erfahre mehr über diese kostenlose CAD-Software: FreeCAD Tutorial for 3D Printing

Lasergravierer-Software Nr. 5: Adobe Illustrator

Illustrator die erste Wahl für die vektorbasierte Software von Adobe. Die Bandbreite an Tools, die dieses Programm bietet, sucht wohl ihresgleichen. So muss man es als Nachteil verbuchen, dass eine umfangreiche Schulung notwendig ist, bis du alle Funktionen von Illustrator anwenden kannst und sich deine Investition auszahlt.

Wenn du eine kostenlose Alternative zu Adobe Illustrator willst, versuch’s mit InkScape.

Lasergravierer-Software Nr. 6: InkScape

InkScape ist eine kostenlose vektorbasierte Software, die seit 2003 aktiv entwickelt wird, und deshalb kann man jetzt mit Fug und Recht behaupten, dass es sich dabei um eine ausgereifte und verlässliche Vektorsoftware handelt. InkScape implementiert den kompletten SVG-Standard, so dass deine Designs in keinem proprietären Format “festgehalten” werden, da es sich um einen offenen Standard handelt. Über die Jahre ist die Anzahl der Werkzeuge von InkScape beträchtlich gewachsen. Heute sind praktische Tools wie Bildverfolgung inbegriffen, d.h. du kannst Rasterdaten automatisch in Vektordaten konvertieren. InkScape ist kann kostenlos heruntergeladen werden.

Anzeige
Die besten Lasergravierer

Dos and Don'ts

Du möchtest also wissen, wie du deine Lasergravuren verbessern kannst? Hier sind ein paar Tricks, die dir dabei helfen.

Kalibriere deinen Laser

Mit ein paar Kniffen kannst du dich ruck, zuck daranmachen. Wenn du es aber Ernst meinst mit der #Lasergravur#, führt kein Weg daran vorbei, dass du den Fokuspunkt deines Lasers einstellen musst. Wir schlagen vor, dass du die Werte auf der z-Achse 10 bis 15 Mal um jeweils 1 mm erhöhst. Bereite eine Reihe von Dateien vor, auf denen eine gerade Linie und der zu testende Wert abgespeichert wird. Wenn deine Testreihe abgeschlossen ist, vergleiche die Ergebnisse. Das beste Resultat ist die Lasergravur mit der dünnsten durchgezogenen Linie. Dieser Wert sollte dann für deine zukünftigen Lasergravuren genommen werden.

Das Gleiche gilt für das Testen der Farbintensität. Moderne Laser-Graviermaschinen können ein breites Spektrum an Farben verarbeiten. Das Erscheinungsbild der letzten Gravur kann jedoch nicht immer aus den Rasterdaten abgeleitet werden. Durch Gravieren einer Graustufenmatrix auf das gewünschte Material ist es einfach, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, denn du kannst so die Intensität der Farbtöne auf einer Skala von 0 (Weiß) bis 100 (Schwarz) “ablesen”. Im Idealfall solltest du diesen Test für jedes Material, das du lasergravieren möchtest, durchführen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu bekommen.

Vermeide Schmauchspuren

Bild von geordie_h (http://www.instructables.com/id/10-Tips-and-Tricks-for-Laser-Engraving-and-Cutting/)

Eine Lasergravur auf Materialien wie Holz und Leder kann manchmal Schmauchspuren auf der Oberfläche um den gravierten Bereich herum hinterlassen. Zwar mögen manche Maker diesen “verbrannten” Look, er lässt sich aber leicht vermeiden. Schütze die Oberfläche des Werkstücks mit Abdecktape. Das Tape ist so dünn, dass es die Leistung des Lasers kaum beeinträchtigen wird. Wenn du meinst, das könnte doch der Fall sein, erhöhe die Laserleistung einfach ein wenig. Wenn die Lasergravur abgeschlossen ist, entferne das Abdecktape vom Werkstück.

Halte deinen Lasergravierer sauber

Ordnung am Arbeitsplatz? Aber sicher! Bei Lasergravur geht es dabei aber nicht nur um Höflichkeit gegenüber deinen Kollegen. Materialien wie Holz, Kunststoffe und Gummi hinterlassen riesige Mengen an Staub, was unerwünschte Nebeneffekte wie Verfärbungen, verbrannte Rückstände oder sogar Verformungen zur Folge haben könnte.
Installiere ein geeignetes Absaugsystem. Das wird für deutliche Entlastung sorgen. Die vollständige Reinigung der Maschine wird dadurch aber nicht gewährleistet.
Und deshalb solltest du den Lasergravierer regelmäßig mit der Hand sauber machen. Du kannst einen Großteil des Staubs mit einem Geschirrtuch entfernen.
Besondere Aufmerksamkeit solltest du dabei auch dem Laserkopf und der Laserlinse zukommen lassen. Diese Maschinenteile sollten zu jeder Zeit staub- und rußfrei sein, um Fehler bei der Lasergravur zu unterbinden.
Falls dein Werkstück kleiner als die Arbeitsplattform ist, decke die restliche Fläche mit Papier ab. Dieser einfache Trick wird die Effektivität deines Abluftsystems erhöhen und dir eine Menge Arbeit bei der manuellen Reinigung ersparen.

Benutze Schablonen, wenn du mehrere Teile in einem Durchgang gravieren möchtest.

(Bild: troteclaser.com)

Schablonen stellen eine sichere und kostensparende Möglichkeit dar, mehrere Teile in einem Arbeitsgang zu lasergravieren. Sie fixieren die Werkstücke in einer bestimmten Postion, die du in deine Lasergravierer-Software eingegeben hast. So musst du nicht ein Werkstück nach dem anderen lasergravieren, sondern kannst stattdessen bestückte Schablonen in einem Durchgang bearbeiten.

Hier nun unsere Tipps für eine effizientere Lasergravur mit Schablonen:

Bedenke die Menge der Werkstücke, die du gravieren willst. Bei flachen Gegenständen reichen flache Schablonen, um sie zu fixieren. Für dickere Werkstücke werde dagegen auch dickere Schablonen benötigt, damit sie nicht verrutschen können.

Wenn du viele verschiedene Schablonen verwendest, achte darauf, dass du den Namen der entsprechenden Grafikdatei auf die Schablone schreibst (oder besser lasergravierst). Das wird dir die tägliche Arbeit bei der Suche nach den passenden Tools enorm erleichtern.

In Ordnern abgelegt sind die kleinen Schablonen sicher und gut sortiert aufgehoben. Versieh sie mit gelaserten Löchern und so hast du sie schnell zur Hand.

Anzeige

Tipps zur Anschaffung eines Lasergravierers

Heutzutage gibt es Lasergravierer in allen Formen und Größen. Du kannst natürlich erst mal mit einer kleinen Desktop-Maschine einsteigen. Aber worauf musst du beim Kauf einer Laser-Graviermaschine eigentlich achten, abgesehen von den sichtbaren Größenunterschieden? Hier ist eine Liste mit Kriterien, die dich bei deiner Entscheidung unterstützen werden.

Kleine Lasergravierer

Kleinformatige Lasergravierer können eine hervorragende Alternative zu den großen Industrie-Modellen darstellen. Doch muss man sich bei dieser Kategorie von Lasergravierern mit ganz speziellen Problemen herumschlagen. Der Gravurbereich dieser Maschinen ist deutlich kleiner: Er hat ungefähr die Größe eines Briefumschlags oder ist manchmal sogar nur halb so groß.

Crowdfunding-Lasergravierer

Bevor du einen Crowdfunding-Lasergravierer in Betracht ziehst, solltest du bestimmte Überlegungen anstellen. Laserstrahlen können deinen Augen oder deiner Haut irreversiblen Schaden zufügen, wenn sie nicht sachgemäß innerhalb des vorgegebenen Bereichs verbleiben. Diese Bausätze können nicht das gleiche Sicherheitsniveau gewährleisten wie Lasergravierer, die von Profis zusammengebaut und auf Herz und Nieren geprüft worden sind.

Wir raten dir, für den Einstieg besser eine Maschine zu kaufen, die bereits vollständig montiert ist. Wenn du schon Erfahrung mit Lasergravur gemacht hast und weißt, wie man fachmännisch technisches Gerät zusammenbaut, dann hoffen wir, dass du der Sache auch wirklich gewachsen bist.

Falls der Hersteller deines Lasergravierers pleitegehen sollte (passiert gar nicht so selten in dieser äußerst schnelllebigen Crowdfunding-Welt), würdest du bei der Wartung deiner Maschine ganz ohne Ersatzteile und Expertenwissen dastehen.

Industrie-Lasergravierer

Speed 400 Flexx (Bild: Troteclaser.com)
Speedy 400 Flexx (Bild: troteclaser.com)

Industrie-Lasergravierer sind nicht nur teuer in der Anschaffung, sie ziehen auch hohe Wartungskosten nach sich. So muss z.B. die Lasereinheit alle fünf bis sechs Jahre ersetzt werden. Solltest du eine Industrie-Maschine gekauft haben, so kannst du die Auswechslung nicht einfach mal kurz selbst im Handumdrehen durchführen. Oh nein, denn du musst die ganze Maschine zurück zum Hersteller schicken.

Allein die Lasereinheit kann bis zu 2.710 € kosten, und obendrauf kommt dann noch der Stundenlohn für die Montage. Bevor du dich also dazu entschließt, Tausende von Dollar in einen Industrie-Lasegravierer zu investieren, überlege erst mal, ob du das nötige Kleingeld für die Wartung hast.

Lasersicherheit

Beachte die Lasersicherheit! Laser der Klasse 4 können bei unsachgemäßer Anwendung schwere Schäden verursachen. Wichtig ist eine sorgfältige Einschätzung deiner Bedürfnisse, bevor du eine Entscheidung triffst. Du wirst besser schlafen, wenn du eine Maschine mit weniger Leistung anschaffst, die aber trotzdem deinen Anforderungen entspricht.

Je höher die Laserklasse ist, umso besser muss der Augenschutz sein. Recherchiere und finde heraus, ob dein gewünschter Lasegravierer mit der entsprechenden Schutzbrille geliefert wird. Falls dies nicht der Fall ist, sollte dir jeder verantwortungsvolle Hersteller proaktiv mitteilen, welche Laserklasseneinstufung deine Maschine hat, damit du vorher die passende Schutzbrille kaufen kannst.

Stromanschluss

Was für einen Stromanschluss benötigt deine Maschine? Kannst du sie in jede Steckdose in deinem Büro oder deiner Werkstatt anschließen oder brauchst du eine Starkstromleitung dafür?

Denn so eine Lasereinheit zieht enorm viel Strom. Manchen Leuten ist dabei überhaupt nicht klar, wie viel Strom die anderen Komponenten verbrauchen. Der Energieverbrauch des Kühl- und Luftabsaugsystems wird sich in der Stromrechnung niederschlagen. Überschlage mal die Kosten und rechne nach, ob es sich für dich lohnt, einen Lasegravierer in deinem Büro oder in deiner Werkstatt aufzustellen.

Kühlung

Starke Laser benötigen konstante Kühlung, dennoch gibt es entscheidende Unterschiede zwischen den verschiedenen Lösungen. Wie funktioniert die Kühleinheit eines Lasers? Luft wird durch Rohre aus Metall/Keramik geführt, die eine Lebensdauer von bis zu fünfeinhalb Jahren haben. Trotzdem sind sie erheblich teurer als Kühlrohre aus Glas. Letztgenannte setzen Wasser als Kühlmittel ein. Der Nachteil dieser Methode ist mit viel Aufwand verbunden, denn ein Eimer muss neben den Lasegravierer gestellt werden, um das Abwasser aufzufangen.

Abluft

Lasergravur macht viel Dreck. Es entstehen große Mengen an gesundheitsschädlichem Staub, der nicht eingeatmet werden sollte. Aus diesem Grund ist es notwendig, ein Abluftrohr einzubauen, um eine gesunde Luftqualität in deiner Werkstatt zu gewährleisten. Der Rohrdurchmesser sollte groß genug sein, damit sämtlicher Staub abgesaugt werden kann. Ansonsten ist der Graveur gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt.

Falls du überlegst, einen Lasegravierer in deinem Büro aufzustellen, solltest du außerdem berücksichtigen, dass Luftfilter sehr viel störenden Lärm erzeugen.

Anzeige

Wie nutzt man einen Lasergravur-Service

Obwohl Desktop-Lasergravierer in den letzten Jahren erschwinglich geworden sind, möchtest du die Gravur deines Designs vielleicht doch lieber einem professionellen Lasergravur-Service überlassen.

Es gibt eine große Anzahl von Online-Diensten, die sowohl 3D-Druck als auch Lasergravur anbieten Den Job einfach an einen Lasergravur-Service abzugeben, ist eine enorme Arbeitserleichterung für dich: Du musst dir z.B. nicht den Kopf darüber zerbrechen, wie du deine Werkstücke optimal im Arbeitsbereich positionierst, wie du den Laser fokussierst, und über unzählige andere Dinge, die schiefgehen könnten. – Die unten aufgelisteten Online-Dienste zaubern dir ein perfektes Gravurergebnis.

Der Nachteil ist, dass deinem eigentlichen Gravurprojekt ein ziemlich theoretisches Set-up vorausgeht. Damit alles funktioniert, musst du die richtigen Grafikdateien auswählen. Das bedeutet konkret, dass du deine Designs in den Dateiformaten hochladen musst, die vom jeweiligen Dienst unterstützt werden. Wenn du Lasergravur und Laserschneiden kombinieren willst, musst du die Farbcodierung der verschiedenen Prozesse berücksichtigen, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.

Lasergravur-Service Nr. 1: Ponoko

Dieser Service hat über 100 Materialien im Angebot. Hier kannst du zwischen einem und 100.000 Lasergravurprodukten, -teilen oder -prototypen auswählen. Ponoko bietet zudem einen Express-Service mit Herstellung und Lieferung am selben Tag sowie Design-Vorlagen, die gewährleisten, dass alles nach deinen Vorstellungen ausgeführt wird.

Lasergravur-Service Nr. 2: Laserage

Dieser Serviceanbieter hat CO2-, Nd:YAG-, Faserlaser und weitere übliche Lasertypen im Angebot. Als Teil des Medizintechnikherstellers Amtek ist Laserage ein Anbieter, der wohl am besten für Projekte aus dem medizinischen Bereich aufgestellt. Es werden aber auch Aufträge aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt und Elektrotechnik angenommen. Dieser Anbieter hat auch Laserschweißen und Fräsdienstleistungen im Programm.

Lasergravur-Service Nr. 3: Sculpteo

Sogar 3D-Druck-Dienstleister wie Sculpteo bieten jetzt einen Lasergravur-Service an. Mit über 60 möglichen Materialkombinationen will dir das französische Unternehmen einen All-inclusive-Service bieten. Wenn du für die Umsetzung deiner Idee sowohl 3D-Druck als auch Lasergravur benötigst, ist Sculpteo der Service deiner Wahl.

Lizenz: Der Text von "Die besten Lasergravierer (Herbst 2019)" von All3DP unterliegt der Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Ich möchte aktuelle Benachrichtigungen von All3DP erhalten

Sie haben Benachrichtigungen von All3DP abboniert

Sie können keine Benachrichtigungen von All3DP erhalten. Mehr Infos… Abbonieren

Sie können keine Benachrichtigungen von All3DP erhalten. Mehr Infos…

Anzeige
Recommended for you
Anzeige
Anzeige
Anzeige