Featured image of Der Original Prusa i3 MK3 als Bausatz: Die wichtigsten Fakten
Die Vorfreude hat ein Ende!

Der Original Prusa i3 MK3 als Bausatz: Die wichtigsten Fakten

Picture of Bulent Yusuf
by Bulent Yusuf
Dec 22, 2017

Wir haben den den Original Prusa i3 MK3 3D-Drucker-Bausatz zusammengebaut und die wichtigsten Infos für euch zusammengestellt. Erfahrt alles über den neuesten und besten Desktop-3D-Drucker von Prusa Research.

Pünktlich zur Weihnachtszeit flatterte uns der brandneue Original Prusa i3 MK3 als Bausatz ins Büro. Für uns natürlich die schönste Bescherung, denn die Modelle von Prusa sind die Königsklasse unter den 3D-Druckern.

Hier kannst du mit uns das Unboxing und die Montage des neuen Original Prusa i3 MK3 3D-Drucker-Bausatzes erleben. Wir möchten betonen, dass das hier noch kein vollständiger Testbericht ist. Ein solcher folgt noch in den nächsten Wochen, sobald wir die Möglichkeit hatten, den Drucker ausführlich zu testen. Hier und jetzt möchten wir erstmal nur unsere Montage-Erfahrungen teilen und den neuen Drucker mit dem Vorgängermodell MK2S vergleichen.

Um es gleich zu sagen, es war eine tolle Erfahrung! Wir haben jeden Montage-Schritt für euch dokumentiert, auch wenn die Beleuchtung und Fotoqualität nicht Studiobedingungen entspricht. Das Wesentliche sollte trotzdem gut erkennbar sein und in diesem Fall war die Dringlichkeit, mit der wir den MK3 zusammengebaut haben, eben nicht mit Hochglanzaufnahmen vereinbar.

Auch interessant: All3DP Visits Josef Prusa at the New Prusa Research Facility

1

Original Prusa i3 MK3 Test Einführung

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Einführung

Was ist so besonders am Original Prusa i3 MK3? Der Hersteller wirbt mit Verbresserungen, die das neue Modell gegenüber seinen Vorgängern haben soll, doch unserer Ansicht nach ist er mehr als nur ein Upgrade.

Während das Vorgängermodell vor allem für den fairen Preis und die überdurchschnittliche Druckqualität geliebt wurde, setzt der Original Prusa i3 MK3 neue Maßstäbe in Sachen Benutzerfreundlichkeit und hat zahlreiche Überwachungssensoren zur Verbesserung des Druckprozesses. Dies kann die Anzahl von Fehldrucken dramatisch reduzieren!

Hier die wichtigsten Neuheiten auf einen Blick:

  • Filament-Sensor
  • „Power Panic“ (Weiterdrucken nach Stromausfall)
  • Lüfter mit automatischer Drehzahlmessung und Noctua-Lüfter für die Extruderdüse.
  • Thermistor zur Messung und zum Ausgleich der Betriebstemperatur und P.I.N.D.A 2 mit Thermistor
  • EINSY RAMBo Hauptplatine
  • Trinamic2130-Laufwerke mit Detektoren für verschobene Druckschichten, schnelleres und leiseres Drucken
  • Neue Y-Achse
  • Bondtech-Extruder
  • Magnetisches MK52 beheiztes Druckbett
  • PEI pulverbeschichtete Federstahldruckplatte
  • Mit OctoPrint kompatibel

Der Filament-Sensor verwendet einen optischen Encoder, um die Position und Bewegung des Filaments zu überwachen. Dadurch erkennt der Original Prusa i3 MK3 automatisch, wenn das Filament zu Ende geht, und pausiert so lange, bis eine neue Filament-Spule eingesetzt wird. Der Sensor kann auch Filamentverstopfungen erkennen und empfiehlt dann eine Reinigung des Druckkopfes mittels „Cold Pull“ (dabei zieht man ein gewöhnliches Filament durch den Druckkopf).

Andere Neuheiten sind die „Power Panic“-Funktion, durch die der MK3 einen Druckauftrag nach einem Stromausfall problemlos weiterführen kann, und das EINSY RAMBo Motherboard, das als derzeit fortschrittlichste 3D-Drucker-Platine beworben wird. Aber wie fortschrittlich ist sie wirklich? Die EINSY RAMBo Hauptplatine kann vieles, z.B. den kontinuierlichen Stromfluss überwachen und kaputte Sicherungen erkennen. Zudem sind die Laufwerke von Trinamic super schnell, leise und intelligent – sie erkennen jede Druckschichtverschiebung und korrigieren sie.

Der Original Prusa i3 MK3 hat eine komplett überarbeitete Y-Achse zur Verbesserung der Rahmenstabilität und 10 mm mehr Bauvolumen auf der Z-Achse. Es gibt auch einen verbesserten Bondtech-Extruder, der das Filament von zwei Seiten anzieht, um so die Schubkraft des Filaments zu erhöhen und weiche, flexible Filamente besser zu extrudieren.

Das absolute Highlight des MK3 ist aber das magnetische MK52-Druckbett, auf das man PEI-beschichtete Federstahlplatten aufsetzen kann. Nach Abschluss eines Druckprojekts und Abkühlen der Druckplatte, lassen sich Druckteile ganz einfach durch Biegen der Platte lösen.

Kommen wir nun aber endlich zum Unboxing und der Montage des MK3!

2

Original Prusa i3 MK3 Test Unboxing

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Unboxing
Original Prusa i3 MK3 Review: Let's begin at the beginning

Wir bitten um Entschuldigung für  unseren chaotischen Schreibtisch. Wer einen 3D-Drucker-Bausatz zusammenbauen will, muss sich erstmal einen Überblick verschaffen. Zum Glück sind alle Komponenten klar gekennzeichnet und mit dem Logo von Prusa Research versehen.

Nach Öffnen der Verpackungen stellen wir fest, dass auch die Einzelteile klar gekennzeichnet sind. Einige haben sogar QR-Codes, Seriennummern oder ID-Stempel, die für Originalität bürgen und das Nachbestellen einfach machen.

Der Bausatz zeugt von der Professionalität und Expertise bei Prusa Research, was aber auch etwas demütigend ist. Womit sollen wir anfangen? Was gehört wohin? Können wir uns zurücklehnen und ein kleines bisschen mit der Luftpolsterfolie spielen? Plopp.

Keine Bange, bevor du dir diese Fragen stellst, hast du schon zwei wichtige Bausatzteile in der Hand. Einmal eine Packung Haribo, und darüber hinaus eine Notiz, die dir zum Kauf des MK3 gratuliert und Anweisungen darüber gibt, wo du die Bedienungsanleitung findest.

Der Bausatz enthält alle notwendigen Werkzeuge für die Montage: Eine Nadelzange, ein Set Inbusschlüssel, zwei Schraubenzieher und ein großes Paket Kabelbinder (von denen du eine Menge benötigen wirst!).

Die Bedienungsanleitung und die Werkzeuge sind alles, was du brauchst. Für die Montage des Original Prusa i3 MK3 empfehlen wir noch eine Pinzette und – bitte nicht lachen – ein kleines Handtuch zum Trockenhalten der Hände. Denn ihr werdet garantiert ins Schwitzen geraten.

3

Original Prusa i3 MK3 Test Montage der Y-Achse

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage der Y-Achse
Original Prusa i3 MK3 Review: Y-axis Assembly up close

Der erste Schritt bei der Montage ist der Rahmen der Y-Achse, wobei sich uns eine deutliche Verbesserung gegenüber dem MK2 zeigte. Die Basis besteht nicht mehr aus Gewindestangen, sondern aus glatten Aluminiumstangen und Aluminiumplatten.

Das ist ein großer Fortschritt in Sachen Rahmenstabilität und ermöglicht 10 mm mehr Druckraum auf der Z-Achse.

Wegen dieser Designveränderung gibt es ein neues Set an 3D-druckbaren Bauteilen, mit denen man sein älteres Prusa-Modell aufrüsten kann. Auf die Stopper-Schalter an den Achsen wurde dagegen komplett verzichtet. Sie sind dank der Trinamic2130-Laufwerke und dem EINSY RAMBo Motherboard nicht mehr nötig für die X/Y-Achseneinstellung. Insbesondere für die Vereinfachung der Montage ist das sehr praktisch.

Am Ende dieses Montageprozesses stellten wir mit Überraschung fest, dass noch viele Muttern übrig waren. Auch andere Nutzer haben das bemerkt, wie anhand von Kommentaren in der Online-Bedienungsanleitung deutlich wird. Das ist aber keine Fehlplanung, sondern Vorsorge und als Reserve gedacht.

4

Original Prusa i3 MK3 Test Montage der X-Achse

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage der X-Achse
Original Prusa i3 MK3 Review: X-axis Assembly up close

Der zweite Montageschritt des Original Prusa i3 MK3 ist zwar der einfachste, erfordert jedoch trotzdem etwas Feingefühl.

Für das Zusammenbauen der X-Achse braucht man zwei Stangen, sieben Linearlager und einen X-Achsen-Motor. Zusammengehalten wird alles durch 3D-gedruckte Bauteile, Muttern, Schrauben und jede Menge Kabelbinder.

Absolute Vorsicht ist bei den Stäben und den Linearlagern geboten. Sie sind Präzisionsteile und jede kleine Beschädigung kann die Qualität des 3D-Druckers beeinträchtigen. Beim Vergleich des Baufortschritts an dieser Stelle mit dem Aufbau des MK2S lassen sich keine großen Unterschiede feststellen. Der einzige wesentliche Unterschied bisher ist die X-Halterung selbst, welche neu designt wurde, um die neuen Komponenten des MK3 zu tragen.

An diesem Punkt müssen wir leider über Qualitätskontrolle der 3D-gedruckten Bauteile sprechen. Während die Oberfläche der neuen Teile eine schöne Textur aufweist (wir nehmen an sie wurden umgedreht gedruckt), haben wir ein paar kleine Makel bei der Gleichmäßigkeit der Dicke und anderen Kleinigkeiten gefunden.

Da die Herstellung mittels Schmelzschichtung (FDM) erfolgte, gehen wir davon aus, dass das Problem nicht an der mangelnden Lagenhaftung lag, sondern an Überbrückungsstellen (also Stellen, wo der Drucker eine Brücke ohne Stützmaterial drucken musste).

Dies ist zwar kein Problem, was die Druckqualität groß beeinflusst, aber es ist schon notwendig, alle Teile auf Passgenauigkeit zu kontrollieren.

5

Original Prusa i3 MK3 Test Montage der Z-Achse

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage der Z-Achse
Original Prusa i3 MK3 Review: Admiring the Z-axis Assembly

Das ist der Punkt, an dem wir mit der Montage der Z-Achse beginnen und unsere Bastelei langsam wie ein Desktop-3D-Drucker aussieht.

Die Aufgabe besteht nun darin, die X-Achse von der vorigen Bauphase auf die Z-Achse zu montieren. Dafür müssen die X-Achsen-Motoren auf den beiden Rahmenseiten angebracht werden. Anschließend montiert man die Stäbe und Linearlager und zuletzt die X-Achsen-Schienen obendrauf.

Dies muss mit großer Sorgfalt durchgeführt werden. Die Gewinde des Metallrahmens sind sehr steif und erfordern eine ruhige Hand, um die Stäbe einzufügen.

Stets im Blick sollte man auch die X-Achsen-Schienen haben. Sie müssen absolut im Lot sein ohne zu viel Kraft auf die 3D-gedruckten Bauteil auszuüben. Sorgfalt und Präzision sind also in jedem Augenblick erforderlich, damit nichts beschädigt wird.

6

Original Prusa i3 MK3 Test Montage der E-Achse

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage der E-Achse
Original Prusa i3 MK3 Review: This print-head is packing a lot of technology

Die vierte Bauphase ist mit insgesamt 48 Schritten in der Bedienungsanleitung die aufwendigste. Leider stellten wir fest, dass ein Großteil der Erklärungen auf die weniger schwierigen Montageschritte fiel.

Falls Kabelorganisation zu deinen Lieblingsbeschäftigungen zählt, ist das hier übrigens ein Lottogewinn für dich. Die Erklärungen für die Kabelführung sind sehr exakt.

Die Montage der E-Achse war unser Lieblingsschritt bei der Montage des Original Prusa i3 MK3. Hier kommt alles zusammen und das Design-Genie von Jo Prusa und seinem Team offenbart sich. Viele einzelne Dinge fügen sich nun zu einem harmonischen Ganzen.

Beim Vergleich mit dem MK2S wird hier deutlich, wie viel eleganter und ausgeklügelter das neue Modell ist. Es gibt Platz für einen Bondtech Extruder, ein E3D V6 Hotend und die PINDA Sonde, doch auch noch für einen Filamentsensor und leisere Ventilatoren.

Wie schon gesagt ist das hier noch nicht unser Original Prusa i3 MK3 Testbericht. Wir können also noch nicht sagen, wie gut der neue Filamentsensor und die neuen Ventilatoren funktionieren, doch die Ingenieurskunst ist echt herausragend.

7

Original Prusa i3 MK3 Test Montage des LCD-Bedienfelds

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage des LCD-Bedienfelds

Nach dem Kampf mit der E-Achsen-Montage kommen wir nun zu einem einfacheren Teil.

Das LCD-Bedienfeld ist identisch mit dem des MK2S. Setze einfach das Schaltboard und die LCD-Anzeige in ein Plastikgehäuse ein, füge einen Bedienknopf hinzu und fertig.

Leider hatten wir hier aber schon zum zweiten Mal während der Montage das Gefühl, dass die 3D-gedruckten Bauteile qualitativ nicht hochwertig genug sind.

Wie zuvor lag das Problem wohl darin, dass die Steuerungseinheit umgedreht gedruckt wurde, mit einer wunderbaren Textur auf der Oberfläche, aber Problemen bei den Überbrückungsstellen. Das eingekerbte „Original Prusa“ Logo wirkte ungenau. Und wenn man dieses Bauteil gegen das Licht hält, sieht man die unterschiedlich dicken Stellen.

Eine Lösung hierfür wäre sicher, das Bauteil einfach nochmal auszudrucken, jedoch dicker und bei langsamerer Geschwindigkeit. Möglich wäre aber auch die Verwendung des Gehäuses vom MK2S. Die einfachste Lösung!

8

Original Prusa i3 MK3 Test Beheiztes Druckbett und Netzteil-Montage

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Beheiztes Druckbett und Netzteil-Montage
Original Prusa i3 MK3 Review: There's a funny Easter Egg beneath the heated bed

Die wichtigsten Vorraussetzungen für die Montage eines 3D-Drucker-Bausatzes sind Geduld und Humor (und natürlich Gummibärchen). Dann kann man dem Ganzen auch etwas Positives abgewinnen und es macht richtig Spaß. Vorrausgesetzt, man hält irgendwann den fertig aufgebauten Drucker in Händen!

Unter dem beheizten Druckbett des Original Prusa i3 MK3 verstecken sich zahlreiche Magnete. Diese Magnete sind sehr stark, damit sie das entnehmbare Metalldruckbett sicher festhalten. An diesem Punkt fanden wir ein Überraschungsei, das sich folgendermaßen las: „STRONG MAGNETIC FIELD. NO PACEMAKERS, METALLIC IMPLANTS OR NEUROSTIMULATORS.“ (Starkes magnetisches Feld, keine Herzschrittmacher, Metallimplantate oder Neurostimulatoren!).

Wir haben diese Warnung ernst genommen und möchten hinzufügen, dass es ebenfalls nicht ratsam ist eine Armbanduhr während der Montage zu tragen. Wirklich ein großer Fehler!

Der Rest dieses Schrittes ist leicht und einfach; befestige einfach das beheizte Druckbett und die Stromzufuhr am Rahmen. Ein paar Kenntnisse bezüglich Kabelorganisation sind hier notwendig, aber wir können von keinen Komplikationen berichten.

9

Original Prusa i3 MK3 Test Montage der Elektronik

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Montage der Elektronik
Original Prusa i3 MK3 Review: The cable management requires intense concentration

Puh! Diese Stufe ist der zweitkomplizierteste Schritt nach der E-Achsen-Montage. Alles in allem kann eine Herzoperation auch nicht viel schwieriger sein als die Einstellung der Elektronik und die Organisation aller Kabel beim MK3. Wenn alles richtig läuft, ist das Aufbauen aber sicherlich weniger blutig.

Zunächst müssen die Kabel mit den Kabelbindern in die richtige Position gebracht werden, zum Glück gibt es dafür aber genaue Anweisungen.

Danach haben wir die Enden der Kabel mit dem Schaltboard verbunden, und zwar ohne die Kabel zu verdrehen oder in die falschen Eingänge zu stecken. Besonders wichtig sind die Kabel des Netzteils und des beheizten Druckbetts.

Dafür sind eine ruhige Hand und eine rigorose Befolgung der Bedienungseinleitung gefragt. Vielleicht solltest du an dieser Stelle nochmal deinen Koffein-Spiegel prüfen und gegebenenfalls nachfüllen.

Hauptunterschiede zum MK2S sind, dass die RAMBo-Abdeckung etwas überarbeitet wurde, um noch mehr Ventilatoren verbauen zu können.

Und natürlich das RAMBo-Board selbst, welches brandneu ist. Es gibt eigentlich zwei Arten des Schaltboards. Die Hauptplatine hat noch eine kleine Schwesterplatine, an die neue Anschlüsse vom LCD-Bedienfeld angebracht werden können.

Doch als wir endlich fertig waren, fiel es gar nicht mehr so leicht, die Klappe zu schließen, so viele Kabel gab es. Und dann soll ja auch noch Platz für einen Raspberry Pi Zero W sein, für OctoPrint und WLAN-Verbindung … Wir sind uns echt nicht sicher, wie der da noch reinpassen soll – egal wie klein er ist.

Hiermit aber ist die Montage des Original Prusa i3 MK3 abgeschlossen. Kalibrierung und Testdrucke folgen sofort.

10

Original Prusa i3 MK3 Test Kalibrierung

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Kalibrierung
Original Prusa i3 MK3 Review: The documentation is superb

Noch einmal Zähne zusammenbeißen, denn obwohl es mit Sicherheit schon eine Leistung ist, einen 3D-Drucker zusammenzubauen, so zeigt sich erst bei der Kalibrierung und den Testdrucken, ob alles auch richtig montiert wurde. Und falls du feststellst, dass etwas nicht stimmt, beginnt die schwierige Suche nach der Ursache und Fehlerbehebung.

Zunächst ist die Überprüfung noch eine Trockenübung. Bevor du den Original Prusa i3 MK3 mit Strom fütterst, musst du die PINDA-Sonde auf die richtige Höhe (im Vergleich zum Hotend) bringen. Dieser Teil ist kompliziert, da du das Hotend manuell auf der Z-Achse und X-Achse einstellen musst. Und du musst Acht geben, dass das Hotend keine tiefe Furche in das Druckbett kratzt.

Als nächstes verbindest du den Original Prusa i3 MK3 mit der Stromversorgung und überprüfst, ob du schon die aktuelle Firmware installiert hast. Falls nicht, musst du die neueste Version von Prusa Research herunterladen und installieren.

Windows und MacOS Nutzer sollten keine Schwierigkeiten damit haben, doch Linux-Nutzer müssen ein paar Umwege gehen. Da es sich bei allen Prusa-3D-Druckern um Open-Source Hardware handelt, überrascht uns das ein bisschen. Wir hätten einen besseren Open-Source-Software-Support erwartet. Aber Linux-Nutzer finden nach etwas Suche trotzdem schnell die benötigten Updates.

Schließlich kannst du den Installationsassistenten vom LCD-Bedienfeld aus starten. Hierbei führt der MK3 ein paar Selbsttests durch und kalibriert sich auf den XYZ-Achsen. Nachdem das abgeschlossen ist, wirst du aufgefordert, das mitgelieferte Filament einzusetzen und ein paar Tests durchzuführen.

Alles in allem geht das sehr reibungslos. Wenn du der Bedienungsanleitung genau gefolgt bist UND keinen katastrophalen Fehler mit den Elektro-Komponenten gemacht hast, sollte nun alles bereit sein.

11

Original Prusa i3 MK3 Test Testdrucke

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Testdrucke
Original Prusa i3 MK3 Review: It's the jolly 3D printing torture test

Jetzt bist du also bereit zum Drucken. Die mitgelieferte SD-Card ist schon vollgepackt mit Testmodellen für den MK3, sie sind vorbearbeitet und du musst nur noch auswählen, welche du ausprobierst.

Wir haben uns für den Anfang für drei kleine und einfache Modelle entschieden. Wir wollen vorerst ja nur sicherstellen, dass der 3D-Drucker läuft. Feinabstimmungen von unseren eigenen Modellen mit der PrusaControl-Slicer-Software wird dann noch folgen.

Was also haben wir gedruckt? Zuerst eine einfache Marke mit Prusa-Logo. Anschließend das oben abgebildete 3DBenchy. Und als Drittes dann ein kleines, aber niedliches Modell von Buddy, dem Hund von Josef Prusa.

Den Original Prusa i3 MK3 bei der Arbeit zuzusehen, ist ein pures Vergnügen. Und schon bei den Testdrucken wird einiges deutlich: Erstens, dass der MK3 sehr, sehr schnell ist, zweitens, dass er sehr leise druckt und drittens, dass es kinderleicht ist, Druckobjekte von der biegsamen Druckplatte zu lösen.

Das 3DBenchy war noch nicht perfekt, am Bug gab es etwas Materialverzug. Und der kleine Buddy litt noch an Druckschichtverschiebung. Wir vermuten, dass Letzteres auf den aktivierten „STEALTH“-Modus zurückzuführen ist. Er sorgt für einen fast lautlosen Druckvorgang, deaktiviert aber gleichzeitig die Druckschichtverschiebungs-Erkennung im Trinamic-Laufwerk.

Doch wie schon gesagt, ist das ein Thema, auf das wir in unserem ausführlicheren Original Prusa i3 MK3 Testbericht zu sprechen kommen möchten. Wichtig ist erstmal nur, dass der 3D-Drucker läuft. High-Fives für alle, die hier angekommen sind!

12

Original Prusa i3 MK3 Test Preise und Upgrades

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Preise und Upgrades
Original Prusa i3 MK3 Review: Two brothers side by side

Der Preis des Original Prusa i3 MK3 3D-Drucker-Bausatzes liegt bei ungefähr 770 €. Sein Vorgänger MK2 ist auch noch als Bausatz zu haben und kostet ca. 620 €.

Prusa Research bietet auch eine Reihe an Upgrade-Kits für Besitzer des MK2 und des MK2S an, die das Vorgängermodell auf den neuesten Stand bringen möchten. Neu ist auch das Upgrade für das Drucken von verschiedenen Materialien gleichzeitig und die dafür hilfreichen Filament-Sensoren für bis zu vier Extruder. Die komplette Auswahl kannst du dir hier anschauen.

Zu guter Letzt hat das neue EINSY RAMBo einen speziellen Eingang für den Raspberry Pi Zero W. Damit kann man die OctoPrint Funktionen ganz einfach zum Drucker hinzuzufügen. Prusa Research plant darüber hinaus noch eine spezielle Firmware für eine WLAN-Verbindung mit dem LCD-Bedienfeld.

Unserer Erfahrung nach sind Upgrades für manche Komponenten des 3D-Druckers am nötigsten, die selbst mit einem 3D-Drucker produziert wurden und nachproduziert werden können. Wir wollen nicht andeuten, dass der Bausatz fehlerhaft ist, aber es gab ein paar Probleme mit der Qualität einiger 3D-gedruckter Bauteile. Und es kann außerdem immer einmal Bauteil während des Montage-Prozesses kaputt gehen.

Glücklicherweise ist es möglich, jedes einzelne Bauteil selbst zu produzieren, insofern man schon Zugang zu einem 3D-Drucker hat. Und mit dem neuen Versionskontrollsystem lässt sich überprüfen, ob man schon das aktuelle Set an Bauteilen für den Original Prusa i3 MK3 hat.

Unseres Wissens nach werden die mitgelieferten Originalbauteile alle in PET-G produziert, weshalb es sich empfiehlt, das gleiche Material zu verwenden. ABS ist jedoch auch verwendbar, denn aus diesem Kunststoff bestanden frühere Prusa 3D-Drucker-Bauteile. Und falls du zu viel Geld herumliegen hast, kannst du dir die Bauteile auch aus Laser gesintertem Nylon herstellen. Das wäre cool!

Eine nützliche Spielerei wäre auch der Austausch der vorhandenen Linearkugellager gegen solche aus Polymer. Das würde die Geräusche des 3D-Druckers nochmal dramatisch dämpfen. Und würden die Verwendung von Schmiermitteln überflüssig machen. Ein einfaches, aber sehr effektives Upgrade.

Zu guter Letzt möchten wir ein kleines Upgrade für das E3D V6 Hotend vorschlagen: eine kleine blaue Silikonabdeckung, dafür sorgt, dass das Hotend sauber bleibt und keine Mini-Kohleteilchen hineingelangen, die manchmal Drucke ruinieren.

13

Original Prusa i3 MK3 Test Fazit

Image of Original Prusa i3 MK3 Test: Fazit
Original Prusa i3 MK3 Review: Always happy to see a fresh bag of Haribo

Zunächst einmal möchten wir Jakub Dolezal zu seiner fantastischen technischen Bedienungsanleitung gratulieren (leider reicht die deutsche Bedienungsanleitung nicht an die englische heran) . Er hat eine Reihe an Bedienungsanleitungen für den Original Prusa i3 MK3 geschrieben, die sowohl leserlich als auch präzise und fehlerfrei sind. Danke Jakub!

Zu keinem Zeitpunkt waren wir aufgeschmissen oder haben uns fragen müssen, ob wir das Richtige tun. Genial ist auch, dass Nutzer Kommentare zu den Anleitungen beitragen können. Meistens sorgen diese Ergänzungen für positive Anregungen zur Verbesserung der Anleitungen oder gar der nächsten Druckergeneration.

Was uns zu einem weiteren wichtigen Punkt über die Montage des Original Prusa i3 MK3 bringt: Iterationsprozesse in Echtzeit zu erleben. Beim Vergleich zwischen MK2S mit MK3 wird klar, dass es große Designfortschritte gab.

Josef Prusa und sein talentiertes Team ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, sie streben unentwegt danach, den bestmöglichen 3D-Drucker zu entwickeln. Wir bei ALL3DP finden sogar, dass der Original Prusa i3 MK3 dem perfekten 3D-Drucker schon sehr nahe kommt.

Unser detaillierter Testbericht wird bald folgen.

License: The text of "Der Original Prusa i3 MK3 als Bausatz: Die wichtigsten Fakten" by All3DP is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.

Subscribe to updates from All3DP

You are subscribed to updates from All3DP

Subscribe to updates from All3DPSubscribe

Subscribe to updates from All3DP

Recommended for you